Es reicht – Schluss mit der Verarschung!

Es wird Zeit mal Tacheles über die verrottete, versumpfte und vollkommen korrupte deutsche Internetmarketingszene zu sprechen – politsch vollkommen inkorrekt, dafür aber brutal ehrlich… wie Sie es von mir erwarten können. Freue mich über Ihre Kommentare :-)

Zum Sprungbrettseminar geht es hier entlang

337 Gedanken zu “Es reicht – Schluss mit der Verarschung!

  1. “… Sie kommen an der harten Arbeit nicht vorbei.”

    Das einzige Mal, das ich diesen ausgelutschten amerikanischen Begriff “harte Arbeit” annehmen kann.

    Ansonsten sehe ich den Begriff als Feigenblatt, hinter dem sich Schwätzer schamhaft verstecken, die jede Anstrengung als “harte Arbeit” betrachten, statt zu sehen, dass derjenige, der viel Zeit und Anstrengung in eine Arbeit steckt, Freude hat oder Frust haben kann; es kommt auf die Einstellung zu seiner Arbeit an.

    Wer Lust und Freude bei seiner Arbeit verspürt, wird niemals von harter Arbeit reden, es sei denn, die Arbeit missfällt ihm, ist also nicht seine und damit mühsam.

    Vielen Dank Eugen.

    Michael B.

  2. Hallo Eugen,
    denke abends am Lagerfeuer bist du noch viel besser. Wir könnten als Duett auftreten. Das Erfolg mit harter Arbeit zu tun hat, begreifen leider die wenigsten. Ich hatte bereits auch das Vergnügen mit einem “Schwätzer” zusammen zu arbeiten.
    Weiterhin Viel Spass
    Beste Grüße
    Guido

  3. Wow, da sitzt Dampf dahinter. Der gute Mann spricht mir total aus dem Herzen.
    Ich selbst bin Coach für Stressmanagement. Auch ich könnte verzweifeln. Stumpfsinn, Gleichgültigkeit dem eigenen Leben gegenüber und die Feigheit in den Spiegel zu schauen bringen auch weiterhin den Seifenopern gute Einschaltquoten.
    Immer sind die anderen Schuld. Deutschland schafft sein Geld dorthin, wo man den (auch geistigen) Hintern nicht bewegen muss. Sobald man vielen Menschen konsequente Vereinbarungen anbietet, setzt das große Erschrecken ein.
    Doch zum Glück erlebe ich auch Veränderungen, die mich beeindrucken. Auf diese Menschen ist mein Focus ausgerichtet, auch wenn meine erste Million noch nicht in greifbarer Nähe ist.

    Eugen, dein Kommentar hat mir gut getan.

    Liebe Grüße
    Bernd

    • Hallo Bernd,
      danke für Deinen Kommentar… besonders die Erinnerung an die ermutigenden Veränderungen, die auch mich beeindrucken… lass uns weiter danach Ausschau halten :-)
      Cheers
      Eugen

  4. Der wahrscheinlich herrlichste Wutausbruch der auf Youtube zu sehen ist. Aber Eugen hat mit jedem einzelnen Wort einfach nur Recht. Während andere sich im AMG Benz in Florida filmen lassen, sieht man auf den Webseiten derer die wirklich was auf der Pfanne haben nichts dergleichen.

    Keine Yachten, keine Privatjets, keine Euro Scheine. Seriöse Marketer haben das einfach nicht nötig. Die überzeugen durch Qualität.

  5. Ein erfrischender “Kragenplatzer”.
    Ich habe mir die über 9 Minuten angeschaut – freiwillig!
    Volle Zustimmung!

    Es wird sie immer geben, die Leute die “im Schlaf Geldverdienen möchten” ohne zu arbeiten. Verkäufer die Leute ins Koma reden und versprechen, dass ist es – hiermit verdienst du Geld und musst nichts mehr machen außer mir ganz viel Geld für einen Kurs bezahlen.

    Filme machen, Webseiten erstellen, fotografieren und auch Internetmarketing / Netzwerken ist Arbeit. Man muss Disziplin haben und Knowhow. Wenn man Bilder und Filme “lesen” kann entlarvt man die Schaumschläger schnell.

    Danke für Ihr ehrliches und authentisches Video!

    Grüße

  6. Hallo Eugen, na, das war ja ein heftiger “Wutausbruch” von Dir, toll, das Du so (herrlich)ehrlich das ganze Thema der “Internet-Marketer-Szene” aus- und angesprochen hast, so denken sicher immer mehr Menschen die das ganze “System” so langsam durchschauen! Da ich leider im letzten Jahr durch meinen Umzug nach Ostholstein ein paar Monate kein Internet mehr hatte, konnte ich auch die Entwicklung im Internet-Marketing nicht mehr regelmäßig verfolgen, nun merke ich das sich nicht viel verändert hat!

    • Wie auch? Dummheit und Gier sind zwei ziemlich dominate Eigenschaften bei vielen Menschen… das wird Selbstdenker wie Dich natürlich nicht davon abhalten sich ihre EIGENE unabhängige Meinung zu bilden… Viele Erfolg weiterhin dabei!
      Cheers
      Eugen

  7. Guten Tag Herr Simon,

    Große Worte, wahre Worte!
    Hoffentlich werden sie von noch mehr Menschen gehört. Auch der Klau geistigen Eigentums scheint inzwischen “normal” zu sein! Sind Sie einverstanden, dann setze ich “dieses Video” auf meine Homepage´s und schicke Ihnen danach den Links zum nochmaligen absegnen?

    Beste Grüße aus Potsdam

    André Berger

  8. Großartig, mir gehen diese Internetmarketer so richtig auf den Keks. Veranstalten irgendwelche Kongresse, hypen sich selbst und als Abschluss wahrscheinlich ein gemeinsames Gruppen-Wichsen, mich kotzt das auch an, super Beitrag

  9. Hallo,

    kurz um, SIE SIND MEIN HELD!!!!! Endlich einer der mal den Leuten den Kopf wäscht und den mal klar sagt, was für Idioten das sind und auf diese Internetmarketer, oder wie ich sie nenne ARSCHKRAMPEN nicht mehr hören sollen. Ich bin seit 1998 im Netz tätig und bin auch tagtäglich am würgen. Wenn ich schon diese Webinare sehe, wo kein Hintergrundwissen steckt, sondern erstmal minutenlanges Selbsbeweihräuchern usw. präsentiert wird. Man man man, wie geil ist dieses Video, wo sie sich mal richtig auskotzen und das mit recht. Ich bin froh das es etliche Internetmarketer bei Xing nicht mehr gibt. Die einzigen die damit Geld verdienen sind die Dummschwätzer, die früher mal bei der Müllabfuhr , oder Versicherungsvertreter waren und sich ohne die Finger zu brechen im Netz bewegen. Oh man was könnte ich mich jetzt auch mit Ihnen zusammen über diese Pest des 20sten JAHRHUNDERTS AUSKOTZEN. DANKE FÜR DIESES VIDEO!!!!!

  10. Es gibt bei solchen Veranstaltungen immer positive und negative Kommentare und Rückmeldungen. Als ehemaliger “verkappter Linkshänder” (und ich hätte steif und fest behauptet, ich bin Rechtshänder) weiß ich heute, nach einem Jahr gelebter Linkhändigkeit, dass das ganze Leben viel viel einfacher wird, wenn man seine richtige Händigkeit lebt.

    Aus der Psychologie ist mittlerweile bekannt, dass “austherapierte” Menschen im Nachhinein von der Therapie profitieren, wenn sie ihre richtige Händigkeit leben – auch wenn sie keine einzige weitere Therapiestunde nehmen.

    Meine Behauptung geht in die gleiche Richtung, denn die Erfahrung zeigt, dass verkappte Linkshänder, die endlich ihre Händigkeit leben, plötzlich klarer, erfolgreicher, zufriedener werden (auch ohne Erfolgsseminare, Erfolgsstrategien, usw.).
    Ich vermute darüber hinaus, dass fast all die Menschen, die sich mit entsprechenden Erfolgsstrategien beschäftigt haben, nach der Umstellung auf Ihre richtige Händigkeit plötzlich auch noch viel mehr von all diesen Bemühungen profitieren.

  11. warscheinlich hast du selbst eine geringe Schulbildung um so kleinkariert und engstirnig zu sein. Sei froh, dass es Wissenschaftler gibt und nicht nur Straßenschlaue. Wenns um große Projekte geht braucht man nicht nur Straßenschlau. Die richtigen Denker denken.

  12. Wieso oberflächlich? Ich beschäftige mich seit rund 15 Jahren mit dem Thema und kommer immer wieder zu den gleichen Grundproblemen. Lernen und erlernen aus der Theorie führt nur zu Schulklugheit ohne Praxiswissen. Echten Erfolg hat derjenige, der nicht nur schulklug, sondern auch straßenschlau ist ;-) Warum sonst setzen so extrem viele, frische Uni-Absolventen ihr erstes Start-Up völlig in den Sand? Theoretisch müssten sie fit genug sein, oder? ;-)

  13. ich finde, dass der Kommentar zu oberflächlich hingeworfen ist. Man muss wissen, dass es Denker und Macher gibt und noch andere. Wenn ein Denker die Tiefe aufbringt sich das Wssen mit viel Zeitaufwand anzueignen, und das zusammengefasst anbietet, dann hat man sehr viel Glück das zu finden. Die Welt funktioniert eher so, dass die meißten nicht wirklich was weitergeben wollen um das Konsumrad zu stärken. Der Machertyp kann dann umsetzen Hach, so einfach ist das Alles auch nicht.

  14. LASS DICH NICHT VERARSCHEN….das ist doch die Botschaft.
    Sechs Jahre für eine Million ist doch ne Hausmarke:)

    Das Mind-Set, Fähigkeit-Einstellung-Selbstbewusstsein zum VERARSCHESYSTEM mal eine zeit-lose Stellungnahme abzugeben. RESPEKT

    Trotzdem stimmt es bei der Masse, “Oben in der Birne” nicht.
    Denn die wenigsten nehmen ihren Schatten war.

  15. Hach Eugen,

    ich höre dir immer so gerne zu =), irgendwie macht es mich sehr glücklich und es ist auch bei solchen Themen immer irgendwas Eugenmäßiges lustiges dabei, wo ich schmunzeln muss. Danke :)

    LG Heidi

  16. Verarschung durch online Marketing via viralem email spam – und wie ist
    Deine Meinung ?
    online marketing scam shit – and whats your comment ?

  17. Was soll jetzt daran neu sein? Nur weil es heutzutage ne Spammail ist die mit großen Geldversprechen daherkommt? Viel schlimmer ist doch die Realität, wenn es dir jemand vor deinen Augen verspricht. Bestes Beispiel ist der Strukturvertrieb bzw. Schneeballsystem von Altersvorsorgepaketen und Versicherungen. Von den größten angeblich seriösen Versichern und Banken. Seit über 30 Jahren gibts das schon und es ist wie eine Sekte dieses Business welches einem das große Geld verspricht!

  18. Hallo Eugen, sehr aufschlussreiches Video! Manche Internetmarketer liefern sehr viel Mehrwert (auch über Persölichkeitsentwicklung). Manche verkaufen die “MEGA REVOLUTION” für 399€. Ich habe auch schon Mist gekauft. Aber aus Fehlern lernt man. ;-)

    Wer Erfolg haben will muss seinen Kern kennen und individuelle, kreative Wege gehen und nicht von Kurs zu Kurs rasen. Wäre nett, wenn sie mir eine Nachricht mit ein paar “schwarzen Schafen” und den 4 sinnvollen Internetmarketern schicken würden.

  19. Hallo Eugen,
    sehr erfrischende Art! Ganz großes Kompliment für wahre Worte! Ich werde mir die Zeit nehmen und zum Sprungbrett-Seminar kommen! Vorgenommen habe ich es mir schon lange, aber nach diesem KLartext um so mehr! Ich musste echt lachen, nur Klasse! Danke, Danke

  20. Ja so ist es, ich bekomme Angebote über Angebote die ich nicht brauche und doch muss man sie lesen, denn es könnte ja mal was dabei sein, was man braucht. Zeitverlust ohne Ende.

  21. Danke Eugen! Du sprichst mir aus dem Herzen und zettelst eine Revolution an, die ich in Deutschland nicht für möglich gehalten, aber mir immer gewünscht und erhofft habe. Das gibt mir Kraft nun endlich mich zu überwinden und das Notwendige zu tun!

  22. Es gibt ja so viele Internetmarketer und Formeln für den schnellen Erfolg, weil die Leute das so wünschen bzw. kaufen wollen. Ich denke, über Internetmarketer zu maulen ist eine noch unausgeschöpfte Positionierungsstrategie, mit der man im derzeitigen Marketing-Geschrei ganz gut Aufmerksamkeit bekommt.Wenn ich Internetmarketer wäre, dann würde ich ganz groß mit Erfolgsbeweisen wie Kontoauszügen o.ä angeben. Da könnten die reinen Blender ja dann nix gegenhalten.

  23. Ich war im letzten Jahr auf einem Gedankendopingseminar und ich war enttäuscht.
    Ich hatte mir mehr erwartet. Genau das was hier im Video rüberkommt, dieser” bold enthusiasm” wie Burschard es nennt, der hat mir gefehlt.
    Einfach auch mal die Leute ein wenig vor den Kopf stossen und sie damit wach zu rütteln. Denn eigentlich wissen Sie es ja bereits, wollen es sich aber nicht eingestehen, denn in der Komfortzone ist es doch so kuschelig und weniger anstrengend. Danke dafür.

  24. haha lustig. Genau das ist es, was ich nicht brauch. Mich erstmal damit auseinandersetzen, was alles nix bringt – dass ist doch genau das, was die Leute zum Stillstand bringt. Ich hab jetzt auch nix gehört, was doch nicht jedem schon klar sein muss. Ja ihr lieben Leute, löscht alles, was nicht Gedankendoping heisst ;-).

  25. .

    Ein echt guter Ansatz von Martina – und auch schön, dass du, Eugen, ihn so dankbar aufgegriffen hast.

    Ich denke, es wird sich erst einmal nicht sehr viel ändern im Markt von Angebot und Nachfrage. Aber einige werden vielleicht doch nachdenklich und ihr Vermarktungskonzept überdenken.

    Vielleicht doch eine Chance für beide Seiten?

    Man darf also gespannt sein, wie sich die Szene im deutschsprachigen Raum entwickeln wird.

    Beste Grüße
    Jan

  26. Hallo Herr Simon,

    ein Kollege hat mich auf Ihr(e) Video(s) aufmerksam gemacht und ich freue mich, Sie auf diesem Wege (ein wenig) kennen lernen zu dürfen.

    Ich stimme Ihrem “Schnellschuss” im 1. Video zwar NICHT uneingeschränkt zu – sehe ihn AUCH eher als geniales Marketing – wie genial zeigt der Umstand, dass so viele “Selbstdenker” diesem Video explizit zu 100% beipflichten.

    Aber wichtig ist, dass eine möglichst fruchtbare Diskussion zum Thema in Gang kommt. – Und für eben so eine Diskussion scheint die Zeit Reif zu sein.

    Ich selbst bin ein großer Fan von Internet Marketer aus dem englischsprachigen Raum. Der Grund dafür liegt im weitaus breiter gefächerten (weil international gespeisten) Ideenpool, der dabei zum Tragen kommt.
    USA, Kanada oder Australien – klassische Einwanderungsnationen – dürften in der westlichen Welt großen Einfluss haben. Aber besonders auch die Schwellenländer dürften mit ihren vielen jungen Menschen (“digital Natives”) und ihrem noch unverbrauchten Ideenreichtum immer mehr in den Vordergrund rücken.

    Es wird auch gleich deutlich: Zahlenmäßig sind diese Märkte dem deutschsprachen Markt Deutschland, Österreich und Schweiz weit überlegen. Damit wächst natürlich auch die Chance auf Erfolg.

    Dass gute Ideen für den deutschsprachigen Markt übersetzt und adaptiert werden, finde ich grundsätzlich in Ordnung. Natürlich darf man dabei nicht vergessen, dass der Kontext, in dem eine Idee im Ausland entwickelt wird, nicht ebenfalls in den deutschspracheigen Raum importiert werden kann. Was in einem Land erfolgreich ist, kann in einem anderen Umfeld, Kultur, Demographie und rechtlichen Bestimmungen scheitern, besonders da das Gesamtkonzept nicht mehr stimmig ist.

    Und klar ist auch, dass sich dieser begrenzte deutschsprachige Markt gegen “fremde Einflüsse” abschotten möchte, um die sowieso schon beschränkten Möglichkeiten nicht gänzlich zu verlieren. – Alles, was also nicht “übersetzt” ist, wird misstrauisch beäugt, Lug und Trug wird schnell vermutet… bzw. die Angst davor wird aktiv in den Medien geschürt.

    Dass Internet Marketer, besonders in den USA, ihr Wissen bereitwillig und oft so gut wie kostenlos weitergeben ist nicht verwunderlich: Je besser sie ihre Schüler ausbilden und vorbereiten, desto größer ist Ihr Verdienst über ihre Schüler als Multiplikatoren.
    Natürlich spielt es einem IM-Coach in die Hände, dass viele Menschen sich nicht zutrauen, eigenständig zu lernen und die nötigen Schlüsse daraus für ihren persönlichen Fall zu ziehen. Sie wünschen sich stattdessen eine konkrete Schritt-für-Schritt-Anleitung und erlauben sich keine eigenen “kreativen” Abweichungen.

    Menschen, die sich zudem nebenberuflich ein 2. Standbein aufbauen möchten, leiden häufig unter einem Zeitproblem. Auch ihr Tag hat nur 24 Stunden. Mit einem Seminar erhoffen sie sich eine kompakte Präsentation des nötigen Stoffes, eine kompakte Zusammenstellung von Lernmaterialien. Damit wird aber die Vorauswahl der Grundlagen in fremde Hände gelegt. – Wie wir in Ihrem Video sehen, kann dies unschöne Auswirkungen haben…

    Viele Faktoren entscheiden in ihrem Zusammenspiel darüber, ob ein Seminar “erfolgreich” ist. – Das sagt jedoch noch nichts über dessen Qualität aus. Ein sehr gutes Seminar X kann für den Schüler Y eine falsche Wahl sein und damit zum Misserfolg führen, auch wenn der Schüler sich alle Mühe gibt und diesen Kurs mehrfach wiederholt.

    Wenn nun der Seminar-Anbieter – wie in Ihrem Vorschlag angedeutet – die alleinige Verantwortung für das erfolgreiche durchlaufen des Schülers durch das Seminar übernehmen soll, dann müsste er sich konsequenterweise seine Schüler selbst aussuchen dürfen – Vielleicht in einer Art “Bewerbungsgespräch”…

    Damit könnten im Vorfeld einige der gröbsten Misserfolgsfaktoren für beide Seiten ausgeschlossen werden. – Das wäre auch nötig – allein schon um die Reputation sowohl des Veranstalters, als auch des Schülers – und die Qualität des Seminars – zu schützen.

    Frage ist natürlich dann, ob wir eine “Hand verlesene”, zahlende Schülerschaft überhaupt wollen…

    Mit den besten Wünschen,
    Martina

    • Hallo Martina,

      vielen Dank für Ihren wertvollen und weiterführenden Kommentar.
      Auf einen besonders interessanten Gedanken möchte ich kurz eingehen:

      Jeder erfahrene Seminarteilnehmer und auf der anderen Seite jeder Seminaranbieter dürfte das von Ihnen geschilderte Phänomen der unterschiedlichen Resultate kennen. Also X Teilnehmer, die das absolut selbe gehört, die absolut selben Übungen gemacht haben usw. wobei der eine Teilnehmer einen durchschlagenden Erfolg, der andere gar keinen Erfolg hatte. In der Tat entscheiden viele Faktoren in ihrem Zusammenspiel darüber, ob ein Seminar “erfolgreich” ist oder eben nicht.

      Worum es also geht ist ein “match” zu finden, bei dem Angebot und Erwartung übereinstimmen. Und hier kommt IHR höchst interessanter Gedanke ins Spiel, dass der SEMINARANBIETER – wenn er die Verantwortung dafür übernimmt – sich die Kunden selbst aussucht, nicht umgekehrt. Da solche Konzepte in anderen Geschäftszweigen durchaus üblich sind (zu Beispielen in Deutschland siehe Peter Sawtschenko: “Positionieren”) ist es naheliegend, dass ich in diese Richtung (nachdem ich sie gerade kennengelernt habe) auch gehen möchte, denn es ist 100% WIN-WIN…

      Mein Grundansatz im Leben wie im Beruf ist T.U.N. – jeder Handlung (und auch Unterlassungen können aktive Handlungen sein!) folgt ein Resultat. Jede Handlung wird durch einen vorher (meist automatisch) ablaufenden Gedanken initiiert… Folge: Sei Dir Deiner Gedanken bewusst, steuere sie in die von Dir gewünschte Richtung, handle entsprechend und Du wirst die gewünschten Resultate erzielen. Das ist Gedankendoping in Kurzform und extrem simplifiziert. Für das Erreichen von nachhaltigen Resultaten gibt es dann viele höchst effektive und effiziente Werkzeuge, die jeder Interessierte bei mir lernen kann, wenn er sie denn UMSETZT (wobei ich in Zukunft eben auch darauf mehr achten werde…)
      Meine Seminare und Programme sind also für diejenigen Teilnehmer/Käufer die richtigen, die bereit sind zu T.U.N., ihre Wahrnehmung zu schulen und zu erweitern – oder um eines meiner Lieblingszitate zu verwenden: “Wir selbst müssen die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen.” Mahatma Gandhi.

      Vielen Menschen konnte ich mit diesem Ansatz der aktiven Selbstverantwortung helfen, denn all das (und noch viel mehr) lässt sich mit Gedankendoping erlernen – wenn man es AUCH WILL…
      Soll heißen bei Gedankendoping werden vor allem DIE Teilnehmer Erfolg haben, die bereit sind wirklich zu investieren, und das ist eben nicht nur Geld sondern auch Zeit, Blut Schweiß und Tränen (wenn es sein muss…)

      Die jetzt noch zu lösende Gretchenfrage ist (und ich bin heftigst dabei), wie von kundenorientierter Anbieterseite ein ANBIETERORIENTIERTER Kunde (also einer der UMSETZT) von einem veränderungs- und umsetzungsresistenten zu trennen ist. Womit Ihre Abschlussfrage beantwortet ist: Ja, ich nehme nur noch solche Teilnehmer an die Universität für Selbstdenker auf, die bereit sind WIRKLICH in sich zu investieren (wobei ich einen Teil oder sogar die gesamte finanzielle Investition zunächst vorstrecken kann, wo es notwendig ist) denn den anderen kann ich ja nicht helfen…

      Sicherlich ein riskanter Weg in einem “weichen” Geschäftsbereich wie Wissenstransfer – aber es ist MEIN Weg und der Weg aller Selbstdenker, die NACHHALTIGEN Erfolg in allen Lebensbereichen nicht nur suchen sondern auch bereits sind, das IHRE dafür zu T.U.N.

      Herzlichst

      Eugen Simon

  27. .

    Olá Steffen,

    danke für die Stellungnahme. Nun weiß ich aber gar nicht, was für ein Steffen du bist und deshalb auch gar nicht, warum du dich so engagiert an mich wendest.

    Offenbar aber hast du gute Informationen, bist also bestens eingeweiht. Vielleicht auch ergibt sich das möglicherweise aus Posts von dir in diesem Thread, doch leider habe ich nicht alle gelesen; ich hatte heute am frühen Morgen begonnen zu lesen, doch schien mir der Zeitaufwand bei knapp 280 Kommentaren doch allzu aufwendig.

    Insofern entschuldige bitte, sollte ich dich irgendwo übersehen haben.

    Die Aufstellung ist ja nun so verständlich, dass ich die Punkte 1 bis 6 nun tatsächlich in dieser konzentrierten Form wahrnehmen konnte. Dennoch könnte ich sehr viel dazu erwidern, denn ein eBook zu schreiben – oder schreiben zu lassen – ist nicht jedermanns Sache. Da nützen auch keine Hochpreisprodukte was.

    Genau genommen denke ich, dass vielleicht doch der eine oder andere ein Kindle eBook hinbekommen könnte, deshalb aber noch lange nicht zusätzlich irgendein anderes Produkt in der Hochpreiskategorie. Sinnvoller wäre es da schon anders herum, nämlich Marketern mit Hochpreisprodukten die phantastischen Marketingstrategien via Amazon Kindle eBooks zu erklären. Das jedenfalls ist das, was ich als sehr wertvoll für mich persönlich dem Online-Seminar entnehmen konnte.

    Du siehst, so ganz naiv bin ich vielleicht ja doch nicht. Kann aber auch sein, dass wir aneinander vorbeireden und keiner den anderen versteht. Jedenfalls wäre mein Verständnis, dass man das Ganze dann anders akquiriert oder verpackt hätte. Doch wie auch immer, jeder hat wohl etwas anderes aus dem Seminar für sich gewinnen können, oder vielleicht auch rein gar nichts.

    Bitte entschuldige, lieber Steffen, dass ich das Thema jetzt nicht weiter erläutern oder vertiefen möchte, aber ich nehme an, dass meine Gedankengänge dich zumindest in Ansätzen ein kleines Bisschen erreicht haben. Würde mich freuen.

    Im Übrigen hat mich Matthias bereits per eMail direkt angesprochen, was ich für sehr vernünftig halte. Mir liegt nämlich gar nicht daran, mich in irgendwelchen Foren öffentlich zu kappeln, jedenfalls nicht mit Menschen, mit denen man sich grundsätzlich auch zivilisiert auseinandersetzen kann. Matthias gehört dazu, was ich aus eigener Erfahrung weiß.

    Mir kommt es auf die Auseinandersetzung als solche an, nicht auf Öffentlichkeit. Klar ist aber auch, dass man Marketer – oder auch andere Menschen – die sich öffentlich präsentieren, wahrnimmt und sie auf das, was sie darbieten, auch in Blogs oder Foren anspricht. Dazu gehört auch Kritik.

    Wer mich kennt weiß aber auch, das ich auf der anderen Seite Positives ebenso zum Ausdruck bringe. Ich versuche immer fair zu sein und sowohl Kritik wie auch Lob zu begründen. Es geht mir auch nicht um irgendeine Person, sondern immer um die Sache.

    Und wenn sich Matthias nicht in Australien aufhält, so ist das wohl nicht weiter erwähnenswert, weil uninteressant. Wenn das dann im Webinar – sogar auch noch mehrfach, wie du betonst – erwähnt wurde, so habe ich das tatsächlich nicht wahrgenommen; ich hatte im Hinterkopf, dass er Anfang Dezember 2012 nach Australien reisen wollte – und für gewöhnlich reist man nicht für sechs oder acht Wochen dorthin. Oder stimmt das auch nicht? Du als Insider kennst dich da ja sicherlich aus.

    Ich gehe davon aus, dass du das klarstellen wolltest, weil ich Eugen riet, einen Wachhund mit an den Strand zunehmen. Ich hoffe allerdings nicht, dass du das wirklich ernst genommen hast, vielmehr war es etwas lakonisch gemeint. Nichtsdestotrotz ist das nun auch klargestellt und ich brauche mir nun keine Sorge mehr um das Wohlergehen von Eugen zu machen. Gut so.

    Beste Grüße – wohin auch immer
    Jan

    .

  28. Ein Opfer der materialistischen Welt. :D Aber wenn man seine Weltsicht als Grundlage nehmen mag, hat er wohl in einigen seiner Anmerkungen recht. Und jetzt einen Beruhigunstee. :D

  29. Olá lieber Eugen,

    vor längerer Zeit nahm ich mal anlässlich eines Webinars, das mir sehr gut gefiel, Notiz von dir. Doch wie es nun mal so ist im Alltag, gerietest du wieder in Vergessenheit. Der Grund ist, dass ich zwar gerne an dem damals angebotenen Sprungbrettseminar teilgenommen hätte, aber zu der Zeit keine Gelegenheit hatte, nach Deutschland zu kommen.

    Nun setzte jemand auf einem Blog, auf dem ich mich dann und wann gerne mal herum tummele (Intenetmarketing-Beobachter), einen Link zu deinem Video – und schon warst du sofort wieder präsent bei mir.

    Thema des Blogs: »Der Kindle Marketing Boss und die heiligen drei Könige«. Die Rede ist von Jörg Weber, Daniel Dirks und Matthias Brandmüller.
    (http://internetmarketing-beobachter.de/der-kindle-marketing-boss-und-die-heiligen-drei-koenige/)

    Ich hatte mit das Webinar dieser drei Könige angeschaut und kam zum selben Ergebnis wie du. Ich fand es eine reine Verarschung, das derzeit aktuelle Thema Kindle eBooks als Grundlage für etwas ganz anderes zu nehmen, nämlich um völlig andere Produkte von Matthias Brandmüller und Daniel Dirk an den Mann und an die Frau zu bringen mit der Zusage, man werde einem zeigen, wie man künftig hochpreisige Produkte verhökert. Das hatte mit Kindle rein gar nichts zu tun.

    Das fand ich einfach empörend – nur hat mich das emotional nicht gar so heftig erwischt wie dich.

    Doch genau darüber wurde dann diskutiert, nämlich dass du dich gar nicht so aufgeregt hättest, es sei nur eine Show zum Selbstzweck.

    Du hast ja nun reichlich viel zu Lesen und musst dir nicht mit Jogging am Strand die Langweile in Australien vertreiben. Schau auch mal in den Blog von Guido Wehrle, dann kannst du dir ein Bild machen – ist schon interessant.

    Du sprichst in deinem zweiten Video zu diesem Thema unter anderem auch von Ulrich Eckert, den du ja liebst, wie man hört. Ich finde ihn auch richtig klasse, würde aber in meiner Bewunderung nicht gar so weit gehen wie du. Er hat kürzlich auch über die Thematik Amazon Kindle gesprochen, was ich grundsätzlich gut fand.

    Was aber gar nicht ging war, dass er die Ansicht vertrat, dass man sozusagen derzeit noch jeden Schund abliefern könne als Kindle eBook, weil aufgrund der bis jetzt in Deutschland noch relativ geringen Nachfrage die Qualität kein Kriterium sei und man sich deshalb sehr schnell zu einem Bestsellerautoren mausern könne.

    Im Übrigen wurde X (Name wegen möglicher rechtlicher Konsequenzen zensiert), den du aus gutem Grund von deiner Empfehlungsliste gestrichen hast, auf dem genannten Blog auch schon mehrfach thematisiert.

    Wir dürfen gespannt sein, wie sich die Diskussion um deinen Vorschlag, mehr Kundennähe zu praktizieren und den Preis zunächst in den Hintergrund zu rücken, entwickeln wird. Wer als Internet-Marketer langfristig denkt, wird sich zumindest einmal mit diesem Gedanken beschäftigen.

    Wen aber die schnelle Kohle lockt, wird nach wie vor seine Produkte mit Druck und nur gegen Vorkassen verhökern wollen.

    Man darf gespannt sein, wie sich der Markt künftig entwickeln wird in dieser Branche.

    Auf jeden Fall hast du in deinem Zorn eine interessante und wichtige Diskussion losgetreten. Herzlichen Dank dafür!

    Beste Grüße aus Portugal
    Jan

    PS: Vorsicht, Matthias treibt sich gerade auch an den Stränden in Austrlien herum. Nimm deinen Wachhund mit.

    • Lieber Jan,
      gerne erkläre ich dir einmal den Zusammenhang zwischen Kindle eBooks und Hochpreis-Produkten.

      Das müsstest du aber eigentlich wissen.
      Hast ja schließlich das Webinar gesehen.
      Da wurde alles ganz genau erklärt.

      Hast wohl nicht so ganz verstanden.
      Aber kann man ja auch nicht von jedem erwarten;)

      Ok, ich erkläre es dir ganz einfach.

      1. Du erstellst ein eBook zu deiner Thematik
      und packst auch ein paar Links zu deiner Squeeze Page rein.
      2. Du veröffentlichst es auf Amazon
      3. Du betreibst Marketing für dein eBook
      4. Durch die in deinem eBook enthaltenen Links kommen Besucher auf deine Squeeze Page
      5. Dort verschenkst du einen Bonus zu deinem Thema (z.B. Checkliste ) und erhälst dafür die E-Mail Adresse
      6. Durch ein Autoresponder-Serie vermarktest du dann ein Hochpreis-Produkt

      Das war es schon.

      So, ich hoffe du hast es verstanden.

      LG

      Steffen

      PS: Übrigens ist Matthias garnicht aktuell in Australien. Hat er aber auch im Webinar ein paar mal erwähnt. Aber hast es ja gesehen, wie du geschrieben hast;)

      • Hallo Steffen!

        Diese Marketing-Idee muss ich mir merken!
        So für später, wenn ich meine Website online habe.
        Denn dann kann ich gleich 2 mal verkaufen…

  30. ..den Nagel auf den Kopf getroffen. Was sagte Napoleum schon?”Dem Deutsche kann keine Lüge groß genug sein um nicht zu glauben!”

  31. Eins muß ich noch loswerden. Du bist einer derjenigen die an meisten erzählen (predigen) das man doch ruhig modelieren sollte, ich finde das auch richtig sonst hätte wahrscheinlich nur einer einen Stuhl und die anderen würden auf der Erde sitzen.
    das ganze heißt jetzt hör auf dich darüber aufzuregen das deine Internetseite kopiert wird, wenn du dir die Mühe machst Internetseiten zu vergleichen wirst immer irgendwo Überschneidungen feststellen. und bitte keine weiteren provozierungen über Deutschland, jedes Land macht irgendwo Blödsinn aber es gibt in jeden Land so glaub ich auch was gutes.

  32. Hallo Eugen Grüße dich, wie du wahrscheinlich weißt zieht der an meisten Mist an der sich darüber aufregt also hör auf dich über irgendein Blödsinn aufzuregen. Ich glaub ausserdem das der meiste Scheiß nicht in Deutschland geboren ist, wo wurde nochmal die Immobilien Kriese ins Leben gerufen, wo werden die meisten Kredidt-Karten geboren. Wahrscheinlich sind dir die antworten klar. Und das Ganze was auch du anbietest finde ich mit absoluter sicherheit auch in Büchern die vor tausend Jahren geschrieben wurden wieder. Leg den Focus wieder auf die Qualität deiner Seminare. ich les gerade the Magic, über Dankbarkeit von R. Byrne. Das wissen aus diesen Buch kann die Qualität deiner Seminare verbessern. Im März besuch höchstwahrscheinlich ein Avatar Seminar in Holland. Wenn du mit fährst kann ich Sprit kosten sparen, Scherz locker bleiben.Aber auch dieses Seminar könnte die Qualität deiner Seminare weiter verbessern. Ah noch was leg dir mal ein paar Cd,s von Tom Schreiter zu die find ich absolut genial. OK Schlußwort Focus…… wo ist er

  33. Super Video! Nicht nur wegen dem Hintergrund. Es nervt schon lange, dass uns hier eingeredet wird, hier würde alles genauso funktionieren wie z.B. in den USA.
    Die ganzen Gratis-Webinare, die letztendlich Zeit kosten und wenig Information bieten, weil man dafür doch wieder das ganze Produkt kaufen muss; das Überangebot, dass man gar nicht mehr weiß, was man noch glauben soll bzw. die ganzen Wiederholungen, weil man sowieso alles schon einmal gehört hat … Die Liste lässt sich wahrscheinlich beliebig erweitern.
    Danke für’s Aufrütteln!
    Herzliche Grüße
    Dagmar Fischnaller

  34. Bin Jahrgang 48 und gehöre zu den Pionieren der EDV. (seit 1969) Habe alles durchlebt.
    Habe VIELES gelesen und VIELE gehört. Jeder Mensch ist zu etwas nützlich, und sei es nur zur wichtigen Abschreckung. Geholfen haben mir N.B. Enkelmann, Dr. Robert Schuller und Karl Pilsl. Gelernt habe ich von Jesus Christus. Darüber gibt es für mich die beste Gebrauchsanleitung für das LEBEN. Ein Bestseller. Die Bibel. Bin nicht religiös, sondern ein gläubiger (selbst) denkender und (selbst) verantwortlicher Mensch.

    Das Internet kann nur ein Werkzeug sein. Wer nicht bereit ist, mit den Menschen zu reden und in die Augen zu schauen, wird es sehr schwer haben, egal in welcher Branche.

    Liebe Grüße aus dem schönen Osnabrück (Niedersachsen)

    Jürgen Unkel

  35. Es stimmt, ich habe deine emails irgendwann nicht mehr geöffnet, weil so oft von Dir per Newsletter Empfehlungen zu fragwürdigen Produkten von genau solchenen Menschen gesendet wurden. Merkwürdig.

    Gruß J.

  36. Wow, das war deutlich….
    Lieber Eugen, vielen Dank für Deine Ehrlichkeit. Bereits im vergangenen Jahr auf dem Sprungbrettseminar in Berlin hatte ich Gelegenheit, Deine einerseits persönliche und andererseits direkte Art kennenzulernen. Vielen Dank dafür.
    Grüße von Sabine Güntsche

  37. Hallo Eugen,
    erstmal hallo. Ich hab heute das erste mal von Dir (Ihnen) gehört, bzw. gesehn. Ich muss echt sagen, das es sehr selten ist, das ich 2 Videos in Folge bis zum Ende anschaue. ( und neu lade, da Browser sich kurzzeitig verabschiedet hat). Grosse Worte aber auch wahre Worte. Die Frequenz schwingt ganz klar bei vielen durch. Scheiss egal obs klappt oder nicht, hauptsache ich mach Kohle, die schnelle Kohle. Und ich meine hier nicht den Käufer eines Internet-Marketing-Kurses sondern den Anbieter. DANKE EUGEN, für den MUMM und die TAT. Ich habe am 06.04. zwar Geburtstag, möchte aber gerne zu Deinem Seminar kommen (München) Du hast echt was, was anderen fehlt. Wie hast Du den Deine Milli gemacht?

  38. Hallo Eugen!

    Endlich einmal spricht es einer aus!
    Toll, du sprichst mir voll aus dem Herzen!
    Sehr verständlich und auf den Punkt genau.
    Herzlichen Dank.
    Bitte lass dich nicht verbiegen und mach weiter so!!!

    P.S. Kannst du die 2-3 Menschen nennen, die du für fähig hältst?

  39. Lieber Eugen
    Herzlichen Dank für den Mut, die Offenheit und die Wahrhaftigkeit, mit der Du Dein Anliegen und Deine Vision zu den Menschen bringst. Du bist authentisch und gibst Dein Bestes, um die Menschen wachzurütteln. Deshalb bist Du erfolgreich. Chapeau! Ich bin begeistert von Deinem Projekt.
    Die Welt und diese Zeit braucht genau solche Geister wie Dich, um ein neues Bewußtsein möglich zu machen…
    Und ganz bestimmt geht es auch zunehmend um tiefere Ebenen des Erfolgs…die ihn nicht misst in Umsatz und Kontostand, sondern in Herzenskraft, Seelenfrieden und Glücksgefühl …und so nebenbei ordnet sich natürlich auch unser Wohlstand und unsere finanziellen Angelegenheiten.
    Ich wünsche Dir weiterhin alles nur erdenkliche Glück für diesen beherzten Weg den Du gehst…und vielleicht noch ein bisschen mehr Gelassenheit mit den Mängeln und Defiziten der Menschen, die es ja auch in Dir selbst gibt…sonst könnten sie Dich ja an den Anderen gar nicht stören…be blessed…

  40. Lieber Eugen,

    wieder einmal auf den Punkt!
    Für alle interessierten – die Sprunkbrettseminare sind sehr gut – aber eben auch nur der Türöffner für die eigentliche Arbeit zum Beispiel in den nächsten Levels.
    Traut Euch – es macht Spaß und ist Arbeit die sich tatsächlich auch lohnt.

    Danke Eugen!

    Beste Grüße,
    Dogan aus dem Level 5 Seminar

  41. Genau bei Kindle gibt es eine Anleitung für 3 Euro plus SELBSTDENKEN ;-) mehr braucht es wohl kaum, um bei Kindle einzusteigen – Wissen und Fähigkeit ein Buch zu schreiben vorausgesetzt

  42. Hi Eugen,

    sehr authentisch anstatt rumgeschleime, das mochte ich schon immer an Dir.
    Ansonsten finde ich es super, daß Du Dich jetzt wieder Deiner Kernkompetenzen besonnen hast.
    Auch ich habe in der Vergangenheit bereits bei Höller, X (Name wegen möglicher rechtlicher Konsequenzen zensiert), Kloiber, Loibl, Deiss und weiss ich wem alles unsubscribed, weil sie mich einfach tierisch genervt haben, bei Eckart überlege ich noch, der ist ja zumindest bisweilen noch ganz unterhaltsam.

    Steve

  43. Hallo lieber Herr Simon,
    kann ich nur bestätigen. Der erste Schritt ist, die Arbeit und Veränderung an sich selbst.Ohne dem geht es nicht.
    Liebe Grüße nach Australien.

  44. Habe das Video noch nicht gesehen, aber die Beiträge gelesen und bin selbst im Internet Marketing aktiv.
    Dass dort Sachen laufen, bei denen Menschen das “Geld sprichwörtlich aus der Tasche gezogen wird” ist nicht zu bestreiten.
    Aber glauben Sie mir, was die Herren Pott & Co. in Deutschland bieten ist absolut nichts im Vergleich aus dem Englischen und Amerikanischen Bereich.

    Natürlich gibt es gute und seriöse Angebote, aber diese gilt es zu filtern und dafür braucht man einiges an Wissen. Die Marketer selbst sehen nur das Geld, was bei erfolgreichen im Minutentakt auf PayPal eingeht. Und gauben Sie mir, die Elite macht davon mehr an einem einzigen Tag, als der Durchschnittsbürger in einem halben Jahr. Weshalb sollte also so jemand aufhören…?! Ethik und Moral hin oder her.

  45. Sehr geehrter Herr Simon, auch Sie hatten fest geworben in den Webinaren und jetzt ist auf einmal alles anders, mir fällt ein bisßchen der Glaube, mfg Moser

  46. Hey Eugen… na, gut erholt aus dem Urlaub zurück *grins? Ja, bei Pott, X (Name wegen möglicher rechtlicher Konsequenzen zensiert) und anderen Spacken hab ich mich schon vor einer Weile aus den Listen ausgetragen … alles Zeit- und Geldverschwendung! Mit Kindle kann man schon Geld verdienen… und nicht nur mit Kindle. Auch mit den gedruckten Büchern über CreateSpace geht was bei Amazon! Ich hatte damit im Dezember einen Nr. 1 Bestseller bei Amazon Kindle. Aber natürlich ohne diese Pseudoratgeber deutscher Marketer… Liebe Grüße aus Bolivien!

  47. Sehr geehrter Herr Simon, Sie haben recht!
    Und jeder, der dieses Video kritisiert, hat meiner Meinung nach die Kernaussage nicht verstanden. Die Form der Botschaft mag politisch nicht korrekt sein – geschenkt! – sie ist menschlich und inhaltlich richtig, soweit ich das beurteilen kann. Ich beschäftige mich seit drei Jahren mit dem Thema “Internetmarketing” und irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo einem der Kragen platzt. Bei Ihnen war es nun der Ebook-Hype.
    Ob es letztendlich drei oder beispielsweise sieben Marketer sind, die wissen wovon sie reden, spielt überhaupt keine Rolle. Der Großteil dieser “Experten” ist nichts weiter als eine Clique selbsternannter Gurus, die fast schon in Sektenmanier aggiert.
    Ein Hype jagt den nächsten und wenn ihnen die Superlative ausgehen, werden kurzerhand neue kreiert.
    In einigen Kommentaren (ob hier oder auf FB vermag ich nicht mehr zu sagen) klang die Frage durch, warum denn so viele auf solch ein Video gewartet haben. Ganz einfach: Weil die Kritik nur so wahrgenommen wird. Nur wenn schon jemand – in diesem Falle Sie, Herr Simon – eine Plattform hat, kann er sich Gehör verschaffen.
    Ich habe ähliches einmal in einem Fragebogen eines Marketers angesprochen, wenn auch in anderer Form, und die einzige Reaktion war erst einmal… gar keine! Nach einiger Zeit habe ich festgestellt, dass dieser Fragebogen auch die letzte Mail war, die ich von ihm bekam. Aus dem Verteiler gelöscht, ganz ohne mein Zutun. Das spricht doch schon eine sehr deutliche Sprache.
    Schon der Begriff Marketing an sich, ist in diesem Zusammenhang meistens falsch. Marketing heißt eben nicht, wer am lautesten schreit und am penetrantesten an den “Interessenten” klebt, ist der Erfolgreichste, zumindest nicht auf lange Sicht. Zum Marketing gehört auch Produktpolitik und diese sollte auf Nachhaltigkeit ausgelegt sein. Stellt sich die Frage, warum dann alle paar Monate neue Produkte (Systeme, Methoden usw.) erscheinen müssen? Ich bin mir sicher, jeder, der halbwegs geradeaus denken kann, kennt die Antwort.
    In diesem Sinne, vielen Dank für Ihre klaren Worte.
    Mit freundlichen Grüßen
    D. Wegener

  48. Hallo Eugen,

    danke für das gute Video.Sie sprechen mir aus der Seele. Ich habe schon einige Webkurse gebucht, aber alles war für die Katz. Dann kommt hinzu was mich persönlich am meisten ärgert, wenn diese Marketer Abo’s anbieten, man zahlt jeden Monat, hat aber nicht immer Zeit jeden Tag sich diesen Kurs an zusehen. Wenn man dann damit aufhört, hat man alles verloren, was vorher war. Ich habe auch nicht das Geld im Überfluss. Ich möchte mir den Kurs ansehen wann ich möchte und für immer.
    Dann bieten die Internet Marketer immer kostenlose Downloads an z.B. für Ebooks usw. Man lädt diese dann herunter, es wird einem schmackhaft gemacht. So dann bestellt man das Ebook oder Kurs und die meisten waren Schrott, jedenfalls für mich nicht brauchbar. Ich war schon lange gefrustet von diesem Internet Marketing Hype.

    Mich selbst interessiert wie man Webseiten macht und guten Traffic bekommt. Alle Kurse und Ebooks was ich gekauft habe , brachten mich kein Stück weiter. Hinzu kommt, wenn wenn man Fragen hat und dann endlich nach langem suchen auf deren Webseite den Support findet, bekommt man meistens keine Antwort und wenn kann man nichts damit anfangen.

    Ich arbeite selbst als Hypnotherapeutin, Livecoach, Astrologie uvm.
    Wie Sie das machen wollen in 2013, das man die Kunden nach dem Kurs fördern soll und weiter begleiten, bis man ein eigenes Business hat, finde ich wunderbar.
    Ich mache das bei meinen Kunden so, auch wenn die Sache beendet ist können diese zu mir kommen und mich fragen oder mich anrufen, ohne das ich dafür Geld verlange.
    Übrigens ist Australien mein Traumland und ich war sehr oft in Australien und wollte für immer bleiben, leider hat dies bis heute nicht geklappt.

    Ich würde gerne an Ihrem Sprungbrett Seminar teilnehmen, aber leider wohne ich zur Zeit nicht in Deutschland sondern in den USA/California.
    Machen Sie auch dort mal Seminare? Sollten Sie dort mal Seminare veranstalten, so lassen Sie mich dieses wissen.
    Ich bewundere Sie, machen Sie weiter so, Sie sind ein wunderbarer Mensch.

    Zum Schluss noch ein schönes Zitat von Abraham:
    Im Samen deines Wunsches ist alles, was es braucht, um in die Erfüllung aufzublühen. Und das Gesetz der Anziehung ist die Maschine, die die Arbeit verrichtet. Deine Arbeit liegt nur darin, ihm einen nährhaften Boden zu geben, damit er sich erweitern kann

    Viele Grüsse nach Down Under

    • Hallo Eva,

      danke für das Zitat, nahrhafter Boden ist in der Tat die Basis, wie soll sonst etwas wachsen?
      Wenn dann die entrsprechend nahrhaften Wachstumsstoffe (Regen, Sonne, Mineralien bzw. Bücher, Seminare, Kurse) dazu kommen, wird es auch funktionieren…
      USA ist (mal wieder aufgeschoben) ich brauche es eigentlich nicht… but never say never :-)

      Cheers
      Eugen

  49. Ja, wer sich traut einmal die Wahrheit zu sagen, finde ich sehr positiv. Jeder Beruf verlangt Lernbereitschaft und so ist es auch beim Onlinemarketing. Ich kenne sehr gut meine eigenen Schwachstellen, da heißt es auch für mich noch mehr lernen und umdenken! Danke für dieses Video !

  50. Es hat Euch niemand gebeten, Euer Hirn komplett auszuschalten und auf alle Verkaufstricks hereinzufallen. Jeder ist ein eigenständiger, denkender Mensch.

    Es lässt sich immer leicht über die anderen herziehen in diesem intriganten Spiel aus Kundengewinnung und Macht. Aber wer sind denn nun die “Guten”? Und wer bestimmt das? Wer setzt hierfür die Regeln fest?

    Meiner Meinung nach muß das jeder für sich selbst herausfinden. Denn jeder bringt ein anderes Vorwissen mit und jeder muß für sich selbst und persönlich zu seinem authentischen Ziel finden und entscheiden, was für ihn gerade in dem Moment richtig ist. Hierbei läßt man Federn. Das ist normal. Aber daraus lernt man auch.

    Arbeit an sich selbst sollte hier kein Tabu sein.

    Ich stehe den meisten Internet-Marketern auch skeptisch gegenüber. Alles ist “whow” und toll. Aber alle pressen ihre Kunden in eine bestimmte Box: “So hat das in Zukunft bei dir auszusehen, und damit fertig” – weil sie es nicht anders wissen.

    Schade, aber wahr. Ausnahmen bestätigen der Regel.

    Herr Simon, Sie würden ehrlicher und wahrhaftiger rüberkommen, wenn Sie dieses Video nicht für eigene Werbung nutzen würden.

    Wünsche noch eine gedankenreiche, traumreiche, … Nacht.

    Ina Nowinski

  51. Lieber Herr Simon,
    jedem sogenannten mündigen Bürger, um im Ton des Videos zu bleiben, seine generationsentsprechende „Verarsche“. Die Älteren lädt man zu Kaffeefahrten ein, die Jüngeren lockt man ins Internet.

    ABER, dank Internet hört man auch Ihre wahren Worte trotz Sturms am Strand rund um die Welt!

    Es erinnert mich ganz stark an die Zeit, als alle über Mitbestimmung redeten und alle überall mitreden wollten und taten, auch wenn sie nicht gefragt waren. Nur dort anzufangen, wo sie keiner daran hindert, dass zu tun, was sie selbst wollen, wo der Widerstand gegen die eigenen Ideen gleich null sein sollte, nämlich BEI SICH SELBST, darauf kommen nur die wenigsten.

    Das setzt auch voraus, zu wissen was man selbst wirklich will und zu wissen was man sich selbst tatsächlich zutraut und den Mut es umzusetzen.

    Dass Wachstum ein Prozess ist, der Leistung und Zeit erfordert, und kein Quantensprung von jetzt auf gleich, auch der braucht Energie oder setzt sie frei, lernt jedes Kind in der Schule. Warum sind wir nur so vergesslich?

    Somit ist Ihren klaren Worten, Ihrer Erinnerung an Gedankendoping wie auch Ihrem Hinweis auf die daran anschließende Beziehungsarbeit nichts mehr hinzuzufügen und jedem frei gestellt, diese für die eigene Meinungsbildung zu nutzen.

    Grüße von Herzen aus Deutschland nach Australien
    Wolfgang Pipping

  52. Sehr geehrter Herr Simon,
    was Sie hier tun verstößt nicht nur gegen das UWG Gesetzt, sondern ist auch unterste Schublade.

    In meinen Augen sind Sie noch viel schlimmer, als die besagten Internet Markter.

    Sie haben sich mit dieser Aktion das größte Eigentor geschossen, seit anbeginn der Menschheit.

    Schönen Abend noch und ich hoffe, dass Sie auf Ihren Seminaren etwas anderes lehren.

  53. Sie tun so, als wären Sie der heilige Gral der fehlerlos seine Millionen gemacht hat. Wer immer Sie sind, Herr Simon, ich hab genug gesehen von Ihnen!

    Mir persönlich gefällt auch nicht alles, was die Jungs machen, aber muss man anderen in die Fresse hauen, um sich in ein besseres Licht zu rücken?
    Noch schwächeres Marketing geht gar nicht – wenn Sie das auf dem Seminar lehren.. gute Nacht!
    Sei Ihnen Erfolg gegönnt… wie ich das jedem gönne auch wenn ich nicht seiner Meinung bin… schönen Tag.

    • Also gut, es gibt schwarze Schafe, wie in jeder Branche. Und wie, wenn nicht durch Erfahrung lernt und merkt ein Anfänger im Internetmarketing, wer wirklich gut ist und wer nicht. Es ist doch nur gerecht nun auch dazu zu erwähnen, wer wirklich hilfreich ist und an wen man sich wenden kann um wirklich dazuzulernen. Ich war schon bei Gedankendoping, auch bei T. Harv Eker und bei der CA und habe mein Denken komplett verändert. Dennoch ist das nicht ausreichend, um festzustellen, von welchen Internetmarketern ich wirklich lernen kann. Und in allen Kursen wird gelehrt, sich ein passives Einkommen zu schaffen. Nun bin ich am TUN und ausprobieren und freu mich über hilfreiche Informationen. Dazu gehört eben auch, wer wirklich super ist und nicht nur, wer es nicht ist.

  54. Au Backe Guenter… es geht doch in dem Video nicht darum dem komplexen Thema gerecht zu werden… es geht um den Dieter Hildebrandt-Ansatz: “Die Menschen muss man vor den Kopf stoßen, damit sie lernen, ihn zu gebrauchen.” Und zu Ross und Reiter muss es wohl ein 2. Video geben, denn die verbleibenden 197 Zeichen reichen dazu nicht aus…

  55. Im grossen und ganzen, bin ich Deiner Meinung, aber was können die Betreiber guter Kurse dafür (die nicht die Millionen versprechen), wenn 95% der Menschen nicht die richtige innere Einstellung (Durchhaltevermögen, Lernbereitschaft ) mit bringen?

    • Das ist die andere (und absolut reale!) Kehrtseite der Medaille. Dieser Markt kann ja nur deshalb existieren, weil es auf der anderen Seite Käufer gibt, die “mal eben im Vorbeigehen” reich werden wollen… es gibt aber eben auch ANDERE Zielgruppen. In meinem Fall sind das unabhängig und die Freiheit liebende SELBSTDENKER. Und wenn ich mich hier so umschaue, gibt es davon eine ganze Menge. Leider habe ich diese – meine Kernzielgruppe – teilweise grob vernachlässigt, ja man könnte streng genommen sagen betrogen…
      Nun, ich gehe seit Monaten bereits im inneren einen anderen Weg… und gestern hat sich dieser offensichtlich auch nach außen Bahn gebrochen.

      Wie würde mein Vater seelig (ein Ur-Bayer) sagen: Guat is!

  56. Ehrlichkeit ist gut, vor allem im Marketing. Selbstverständlich wende ich für mein Geschäft auch Marketing an, wobei der Verkauf über den Preis EINE Methode ist. Es kommt jedoch immer auf die Gegenleistung an. Und da unterscheide ich mich hoffentlich signifikant von den von mir angeprangerten Produkten/Leistungen. Was Kindle angeht, bietet Amazon selbst genug Infos für Autoren. Kindle als DIE Geschäftsidee zu promoten, um dann fix mit Schrott Geld zu machen ist betrügerischer Schwachsinn!

  57. HALLO LIEBER EUGEN,
    ICH DANKE DIR HERZLICH FÜR DIESES KRAFTVOLLE VIDEO !
    EIN ECHTER PAUKENSCHLAG, DER HOFFENTLICH WIRKUNG ZEIGT !
    BEI MIR HAT ES BEWIRKT, DASS ICH MICH BEREITS AUS EINIGEN NEWSLETTERN AUSGETRAGEN HABE.
    MANCHMAL BRAUCHT ES EBEN EINEN ANSTOSS, UM DINGE AB SOFORT ZU ÄNDERN BZW. NICHT MEHR ZUZULASSEN.
    HERZLICHE GRÜSSE,
    RÜDIGER ZIETHEN
    - DER POLICENWANDLER -

  58. Hallo Eugen,

    du bist wirklich ein Meister deines Fachs.
    Von Dir kann man sehr viel lernen . . . auch Marketing ;-)

    Mit den besten Grüßen

    Ralf Wetzel

  59. Hallo Eugen,
    WoW, das nenne ich mal ein Feuerwerk an Wahrheit. Ich selbst bekomme tagtäglich mindestens fünf solcher mails. Es kostet mir zwar keine Zeit, da ich es eh einfach sofort ohne zu lesen lösche, doch es nervt einfach nur.
    Das größere Ärgernis wie ich finde ist, das man sich dort meist nicht austragen kann. Spam eben.
    Andererseits finde ich es aber auch immer wieder amüsant, dass es “Opfer” gibt, die sich immer noch davon beeindrucken lassen. Und es gibt sooo viele “luftpumpen” hier in Deutschland. Man braucht nur RTL zu schauen :D.

    Grüße
    und bis bald
    Marcel

  60. Hallo,
    ich hatte den Eindruck, dass diese ganzen e-mails , die ich von diesen Internetmarketern bekomme, irgendwie mit meinem Eintrag bei Eugen zusammenhängen.
    Was mir auch sehr aufgefallen ist, dass keine einzige Frau dabei ist.Diese ganzen Webinare sind nur von Männern gemacht. Wo gibt es eine erfolgreiche Frau?

  61. hallo nlp master eugen, so sehr ich dich und deine botschaft schaetze, hast du nicht immer als affli kraeftig mit ge- und beworben. vom saulus zum paulus? was ist passiert, dass dich so erregt…natuerlich hast du recht, denn solange menschen mit menschen handeln, mit herz und herz-statt hirn und hirn, wird das www nur ein tool sein, aber niemals das eigendliche geschaeft. ich freue mich auf das naechste seminar mit dir. nlp master gcs

    • Vom Saulus zum Paulus ist vielleicht etwas hochgegriffen, geht aber in die Richtung meiner persönlichen Entwicklung der letzten Monate… nenn es einfach “ziemlich radikale Veränderungen…”
      Mehr dazu in meinem 2. Video zu diesem Thema…

  62. Liebe Leute, Eugen stellt hier keinen öffentlichen personifizierten Pranger auf (und das aus gutem Grund…). Vielleicht versucht Ihr mal eine persönliche Mail an ihn… Ihm geht es offenkundig um ein allgemeines Statement und Erzeugung von mehr Sensibilität zu den üblen Auswüchsen. Informiert Euch im Netz, geht zu entsprechenden Foren und Blogs… Im übrigen noch von mir zwei Namen zu den “Guten”, die stabilen mentalen Background bieten: Google, dann Suchen nach Nicolaus B. Enkelmann und Andreas Ackermann (Schweiz).
    Grüße Michael

  63. Hallo Herr Simon

    ich fand es sehr erfrischend wie emotional geladen sie zu diesem Thema sprechen. Laut dem Gesetz der Resonanz reagiert man nur auf Dingen, die in einem selbst vorhanden sind, d.h. nur dann gehe in Resonanz und reagiere mit neg. Emotionen darauf.
    Es kann auch auf eine angenehmere Art Eigenwerbung betrieben werden. Zum Glück gibt es noch Selbstdenker.

  64. Hallo Eugen,
    Respekt…Du sprichst aus, was ich schon seit langem Denke.
    Ich habe die Bewegung nun über 2 Jahre beobachtet und bin froh, auf diesen Mist nicht hereingefallen zu sein. Leider stelle ich bei der Rückschau fest, das ich durch Empfehlungsmarketing, teilweise auch über Dich auf diese Listen gekommen bin. Hand auf’s Herz, hast Du eine Menge Le(e)hrgeld bezahlt, um diesen mutigen Schritt zu gehen ?

    Liebe Grüße
    Stefan

  65. Standing ovation fuer das ganze 2013 fuer dieses megageile Video. Ich werde alle diesen Verarschungen per Mail in meinem Postfach nicht mehr dulden. Ich habe selber eine Webseite, die seit mehreren Jahren gutes Geld bringt. Dabei haette ich all dieses bloedsinnige Gurugeschwafel ersparen koennen. Aber Lehrgeld zahlen ist ja nicht verkehrt, wenn man daraus die richtigen Schluesse zieht.
    Danke Eugen!

  66. 2

    Ich hoffe Ihr verzeiht mir den plastischen Vergleich. Aber so wird es etwas klarer, was Herr Simon damit sagen wollte. Das wichtigste ist doch das man das Handwerk “Online Marketing” genauso erlernen muss wie jedes andere. Also einen bestimmten Lernprozess durchlaufen muss. Nur so erreicht man einen stabilen Erfolg.

    Für diesen Denkanstoß danke ich Dir Eugen!

    LG, Andreas R.

    • Viele glauben aber immer noch an den schnellen Erfolg im Web. Und da muss ich Eugen mal wieder recht geben. Nichts geht von jetzt auf Gleich.

  67. Pingback: Eugen Simon: Verkauf aus unterster Schublade?

  68. 1
    Wow, da muss man erst mal schlucken. Endlich hat sich einer getraut was über die Vorgehnsweise im Online Marketing zu sagen. Es ist doch nicht wichtig, ob er Ross und Reiter nennt. Genauso wenig ist es Feige von Eugen. Es ist doch das System mit dem in einer unheimlichen Geschwindigkeit den Leuten etwas vorgegaukelt wird. Man muss nur, wenn man ein Brot backen will Mehl, Salz und Wasser zusammenführen und schon kann man backen.

  69. Das gibt Wasser auf die Mühle, bin selbst schon eine ganze weile damit beschäftigt meine E-Mail Adressen aus zu sortieren, weil eben wirklich sehr viele nur nachplappern und was wirklich wichtig ist geht einfach unter.
    Danke
    Uwe

  70. Hier wird ja richtig Druck abgelassen: Respekt Eugen für deinen Mut. Aber du hast vollkommen Recht, denn was heute so alles im Postfach landet oder auch auf verschiedenen Sozialen Netzwerken ist einfach mittlerweile zum Kotzen. entschuldige bitte das Wort aber es ist so wie es ist. Nur mal ein Beispiel: Ein guter Kollege wollte bei Einsteigen( Ich betreibe nur ein Netzwerk) er hatte sich dann aber von jemanden anderes von einem Unternehmen was ich hier nicht nennen möchte Überreden lassen und macht mittlerweile in 5 oder 6 Netzwerken mit. Ich finde das einfach nur Unglaublich, denn Erfolg hat er in keinem Netzwerk Erfolg. Ich denke du verstehst was ich meine. Traurig!!!

  71. Herr Eugen Simon, Gott, sind Sie selbstverliebt und selbstgefällig und überheblich ohne Ende! Wenn ich mich von einer Liste streiche, dann von Ihrer!!! B.Amels

  72. Hallo Herr Simon, tolles Video, das endlich mal sagt, dass meistens die im Internet Geld verdienen, die den Millionen unwissenden Möchtegern – Marketern die Anleitungen für das Geldverdienen verkaufen.
    Es gibt übrigens einen deutschen Autor der dazu ein Buch geschrieben hat, Sie kennen es bestimmt, “Geld verdienen als Internet-Super-Marketer”. Klever aber auch, wie Sie den Mist der anderen in eigenen Erfolg umwandeln, – wie in der Politik !

  73. Napoleon Hill hat in seinem Buch “Denke nach und werde reich.” bereits in der 60iger Jahren 13 Erfolgskriterien für den wirtschaftlichen Erfolg herausgearbeitet. Fazit: Von nichts kommt nichts und Gedankenhygiene statt Gedankenanarchie.

    Heuer werde ich mal auf ein Sprungbrettseminar gehen !

  74. Danke! Dein Beitrag war mal wieder der Anstoß, nicht nur zu denken, sondern auch etwas zu T.U.N. Diverse Newsletter, die entweder nervten, oder die ich eh kaum noch gelesen habe, sind abgemeldet.

  75. Hallo Eugen,

    da hast Du aber lange gebraucht, um zu begreifen, dass die Internetmarketingsszene ziemlich verrottet ist. Noch vor kurzem hast Du für eines dieser tollen Kurse, selber Emails verschickt. Woher kommt die scheinbar plötzliche Wandlung bei Dir?
    Übrigens könnten Deine zum Teil reißerischen Werbemails und der überschwenglichen Anpreisung (große Versprechungen) Deiner weiter führenden Seminare auf dem SBS, dazu führen, dass man Dich in die gleiche Schublade steckt, wie diese Internetmarketer.
    Zumindest habe ich Dich mittlerweile in diese Schublade hineingesteckt.
    Bin gespannt, wie sich GD weiterhin entwickelt. Aus der Ferne scheint es mir, dass Du in einigen Punkten umdenkst. Hoffe also, dass sich GD in eine positive Richtung entwickelt.

    Viele Grüße!
    Peter

    P.S.: So und jetzt höre ich nochmal die Hörbücher von Stefan Merath, die ich seit 2010 bestimmt schon jeweils über 30 mal gehört habe. Da steckt 100000 Mal mehr Wert drin, als in allen Internetmarketing Kursen, wenn man ein sinnvolles Unternehmen aufbauen möchte. Und alles hat Hand und Fuß.

    • Hallo Peter,

      was lange währt wird endlich gut :-)
      Ja, ich HABE umgedacht (jedes Mal wenn wir nachdenken, haben wir auch die Chance umzudenken…) und ich HABE mich entschlosssen einige Dinge signifikant zu verändern – dazu habe ich ja an anderer Stelle schon ausführlicher geschrieben.
      Und nochmal ja: Stefan Merath hat unter anderem zu diesem Prozess beigetragen…
      Es bleibt dabei: jeder ist für sein Denken und Handeln 100% selbst verantwortlich. Und dabei macht JEDER Fehler, natürlich auch ich… wobei ich vermutlich eine weitaus höhere Fehlerrate habe als die meisten Menschen, denn Fehler machen ist eine Grundvoraussetzung für JEDE Art von Erfolg, vorausgesetzt… man LERNT draus
      Egal wie lange es dauert…

      Cheers
      Eugen

      • “wobei ich vermutlich eine weitaus höhere Fehlerrate habe als die meisten Menschen, denn Fehler machen ist eine Grundvoraussetzung für JEDE Art von Erfolg, vorausgesetzt… man LERNT draus
        Egal wie lange es dauert…”

        Hervorragend, sehr inspirierend! Oder wie war das nach Level 4b? “Wer nie auf die Nase fällt, kriecht immer im Dreck.”

        Bin auf weitere Videos gespannt.
        Viele Grüße, Stefanie

  76. Hallo Herr Simon,

    woher nehmen Sie denn die Qualifikation, um über andere zu urteilen? Ist Ihr Video nicht nur eine andere Art der “Eigenwerbung”? Glauben Sie, dass “Schwarz-Weiß” die Komplexität dieses Themas wirklich trifft? — Davon abgesehen fand ich es erfrischend, dass mal jemand Tacheles geredet hat.
    So: und nun nennen Sie mal Ross und Reiter – sonst finde ich, ist das eine “anonyme Anklage” und damit feige.

    • Eigenwerbung ist wohl erlaubt – man kann ja prüfen, wer/was dahinter steckt… Zum anderen: Ross und Reiter – würdest Du das wirklich machen im Netz, wenn ein paar Tage später irgendwelche Klagen in Dein Postfach fliegen?!

  77. Hallo Herr Simon,

    Bitte nennen Sie mir doch die 4 Internetmarketer, die aus Ihrer Perspektive etwas taugen. Ich kenne mich zwar sehr gut mit NLP aus, bin jedoch im Internetmarketing nicht so der Held.

  78. Geil, geil, geil. Ein ganz wunderbares Video, welches das Übel an der Wurzel trifft, besser den Stein der Weisheit offen legt. Es ist nicht das Produkt, was man kauft, um erfolgreicher zu werden, sondern der Inhalt, das Selbst des Menschens, welchen den persönlichen Fortschritt ausmacht.

  79. Hallo Eugen
    Ich habe dich oft auf Seminaren erlebt und deine Kern Kompetenz immer geschätzt. Ich hatte mich aus allen Emaillisten der deutschen Internet Marketer abgemeldet und war nur noch in deinem Newsletter drin. Als du dann auch anfingst als Affiliate den gleichen Schrott aus Kohle Gründen zu bewerben, war ich so entsetzt, das ich auf dem Wege war mich aus deinem Newsletter zu verabschieden. Mit diesem Video hast du dich klar abgegrenzt und wirst bei der nächsten Kursweiterleitung als Affiliate bestimmt vorher die Qualität überprüfen. Wir lernen alle dazu und das ist menschlich.
    Daher bleibe ich drin und du hast mein Vertrauen zurückgewonnen.

  80. Lieber Eugen,
    danke für die klaren Worte.
    Das, was im Augenblick im Internet abläuft, ist wirklich schlimm.
    Nichts gegen Werbung und Öffentlichekitsarbeit, die ist absolut angesagt. Was mich stört ist, dass die Menschen, die einen Strohhalm suchen, keinen bekommen. Es wird ihnen suggeriert, jetzt geht es los und alles kommt von allein. Das funktioniert wirklich nicht. In unserem Umfeld haben wir täglich mit Menschen zu tun und wir erkennen diese brauchen Unterstützung, Nähe und Verständnis. Dann sind sie in der Lage, ihren Fähigkeiten entsprechend, Topleistungen zu bringen.
    Sie haben vollkommen recht, erst muss der gedanklichen Müll aufgeräumt werden, die Emotionskiste geordnet werden und dann kann es los gehen.
    Also, Ihr “Ausbruch” kam genau zur richtigen Zeit. Danke Eugen
    Rainer Perner von Life in Balance Mallorca

  81. Lieber Eugen,

    ich kann mich nur den meisten Anderen hier vollumfänglich anschließen.

    Hier wird die Sehnsucht, die Hoffnung und auch das finanzielle Leid von Menschen ausgenutzt.
    Wären diese Programme erfolgreich würde jeder dieser Marketer Rezensionen des Produktes zulassen oder eine nachprüfbare Statistik von Erfolgsgeschichten. NIemand nutzt dieses Marketinginstrument! Warum wohl??
    Denke, Deine 92 % von Menschen, die sich mehr erhofft haben, ist noch zu positiv geschätzt.

    Freue mich schon jetzt auf mein nächstes Sprungbrettseminar.

    Alles Liebe nach DownUnder

    André

  82. Um es in der Jugend Sprache auszudrücken…

    …Leider Geil ;-)

    PS: Du kannst Dein Leben nicht mehr Tage geben aber Dein Tag mehr leben ! ! !
    PPS: Eugen, es ist Wind und die Wellen kommen gut rein! Das nächste mal machst Du das Video beim Kiten auf einen Surfbrett ;-)

  83. Hallo Eugen,
    du sprichst mir aus der Seele! Jeden Tag ist mein Postfach gefüllt mit lauter Schrott. Bisher habe ich immer nur die Löschtaste gedrückt, jetzt werde ich mich aus den Verteilern streichen lassen. Danke für deinen “Wutausbruch” grin..
    Herzliche Grüße Heide

  84. Ich freue mich schon auf mein “drittes” Sprungbrett-Seminar mit Dir in HH, es wird mich sicher wieder ein gutes Stück weiter voran bringen in meiner persönlichen und geschäftlichen Entwicklung, dessen bin ich mir ganz sicher! Danke Eugen für Dein energiegeladenes und extrem motivierendes Seminar in Deutschland, mach bitte noch lange weiter so, gerade in dieser Zeit der “Transformation” 2013 ist es um so wichtiger für sehr viele Menschen!

    Liebe Grüße von Nord-Deutschland nach Australien, Ute

  85. …den Aufruf mein eigenes Produkt zu vermarkten, hätte ich mir an dieser Stelle erspart Eugen. Manchmal ist eben weglassen mehr. Schade

  86. Danke….Danke….Danke…ich möchte das Video auf meiner Facebookseite posten und in eine Dauerschleife einbauen…weiß jemand wie das geht?? :-))
    Ich bin genau die unerfahrene Zielgruppe, die auf diese Schnösel reingefallen ist und das nicht nur 1x. Ich glaubte tatsächtlich, um meinen Traum von der Selbständigkeit zu erreichen, brauche ich nur einen Kurs über ein paar Monate machen, dann steht mein Geschäft und ich kann online gehen. Meine Altersvorsorge habe ich dafür investiert, dabei ist es nur Lehrgeld gewesen. Den einzigen gut investierten Kurs habe ich bei Eugen Simon gemacht “Mit Klarheit zum Ziel”.
    Ich schreibe hier als Betroffene und ich kann nur sagen, mir ist das Geld aus der Tasche gezogen worden ohne wirklich was dafür zu bekommen.
    Trotzallem gebe ich nicht auf, jetzt verfolge ich mit NO MONEY und meinem WISSEN weiterhin das Ziel der Selbständigkeit.
    Die kriegen mich nicht klein! Jetzt erst recht!
    Denn wir sind Deutschland!
    Und bei der VERARSCHE die hier in Deutschland auf vielen Ebenen abgeht…..sage ich Euch….Deutschland braucht mich…ihr müsst mit mir rechnen!

    Grüße Renate
    P.S. Ab 2018 Zweitwohnsitz Australien

  87. Ich “beobachte” nur und bilde mir meine eigene Meinung und konzentriere mich weiter auf “gute Bücher” mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung sowie Seminare mit richtig guten Coaches, so wie Du ohne Zweifel bist und auch ‘Robert Betz’!
    Von Euch kann man wirklich etwas lernen über Gesundheit, Glück, Erfolg, Liebe und Harmonie im Leben! Genau das sind auch “meine Themen” der Existenzgründung in diesem Jahr mit wirklich seriösen und qualitativ hochwertigen Produkten und Partnerfirmen!

  88. Hallo Eugen, na, das war ja ein heftiger “Wutausbruch” von Dir, toll, das Du so (herrlich)ehrlich das ganze Thema der “Internet-Marketer-Szene” aus- und angesprochen hast, so denken sicher immer mehr Menschen die das ganze “System” so langsam durchschauen! Da ich leider im letzten Jahr durch meinen Umzug nach Ostholstein ein paar Monate kein Internet mehr hatte, konnte ich auch die Entwicklung im Internet-Marketing nicht mehr regelmäßig verfolgen, nun merke ich das sich nicht viel verändert hat!

  89. Wao was für ein Video…Eben heute gabe es es webinar über Kindle Ebooks von ThomasKlussmann, Daniel Dirks und Matthias Brandmüller..Hier geht es nur um das Verkaufen das die Herrschaften Geld von ahnungslosen bekommen…jede woche neue Revolutionen..Gestern Facebook ,heute Bücher schreiben und morgen ist es wieder Social Media…Alter Kram wird rausgeholt um Geld zu machen. Wenn die ganze Einstellung nicht stimmt bringen ihnen die besten Produkte nichts…Und Internetmarketer gibt es wie sand am meer…

  90. Hallo Eugen,
    ich hab Deine Mails nicht mehr geöffnet, nachdem Du den ganzen Blödsinn auch beworben hattest. Die Headline hatte mich nun aber doch gereizt, weil ich wissen wollte, ob sie ehrlich gemeint war, oder ob letztendlich die Empfehlung kommt Kindle-Bücher zu schreiben. ;-)
    Ehrlichkeit ist eine Tugend, die wir alle wieder verstärkt in den Vordergrund rücken müssen.
    Klasse, dass Du hierzu einen großen Beitrag geleistet hast.
    Wann ist das nächste Sprungbrettseminar?
    Da Ralf Schmitz hier als Negativbeispiel genannt wurde, will ich aber auch noch meine Erfahrung schildern. Ich bin seit 6 Monaten im Magic Affiliates Kurs von ihm und habe in der bisherigen Zeit extrem viel dazu gelernt. Aber auch hier ist es wichtig dabei zu bleiben und mit dem richtigen Mindset dabei zu sein und auch dieses ständig weiter zu entwickeln. Keine Frage.
    Herzliche Grüße,
    Dirk

  91. Hallo Eugen,
    sehr erfrischend die klaren Worte!

    Schön, das von Dir zu hören – ich erinnere mich an Zeiten, als auch Du viele Produkte von Internet-Marketern empfohlen hast. Die mögen teilweise vernünftig sein und weiterhelfen – Inhalte jedoch teilweise zu recyclen, umzubenennen und zu einem hohen Preis anzubieten finde ich unmöglich! Vor allem, wenn die Produktbeschreibung anderes vermuten lässt.

    Deshalb begrüße ich es sehr, dass Du wieder zur ursprünglichen Absicht von Gedankendoping zurückkehrst.

    Grüße, Stefanie

  92. Hallo,

    den Äußerungen von Eugen stimme ich zu.
    Jeder der Erfolgreich werden will, muss erstmals an sich selbst arbeiten, er muss:
    an seine Fähigkeiten glauben
    an seiner Einstellung und seinem Verhaltensmuster etwas ändern
    sein Selbstbewusstsein stärken
    seine Wünsche und Ziele in sich und seinem Unterbewusstsein einbrennen.

    Gruß
    Karl-Heinz

  93. Hallo Eugen,
    super Vortrag, finde ich absolut gut dass Du das so offen ansprichst und den Leuten die Augen öffnest. Das Thema funktioniert nur bei einem Klüngel aus 5-6 Marketern, die ihre Emailliste gegenseitig vermarkten und allen Anderen wird etwas vorgespielt. Über Nacht zum Millionär funktioniert eben nur selten nachhaltig. Man muss sich auf die eigenen Stärken konzentrieren und etwas tun hinter dem man auch stehen kann, was einem Spaß macht und nicht nur wegen des Geldes, das man dann eh nicht verdient.
    Gruß Thomas

  94. Hallo Eugen,
    haben uns letztes Jahr auf Sprungbrett und Level4 persönlich kennen gelernt. War anfangs ziemlich begeistert, das hat sich aber in den Herbst Monaten 2012 gelegt. Warum? Weil ich der Meinung war, dass Du nicht zu den “Massenabfertigern” gehörst wie Schmitz, Klussmann, Schneider, Pott etc. Dann auf einmal fängst du an, deren Kurse z bewerben (und wie ich hier lesen musste, ohne das ein oder andere Produkt genau studiert zu haben) Schön, dass du es wenigstens jetzt zugibst. Macht aber nichts, mich hat der VIP “Schwachsinn Affiliate” Club von dem selbsternannten König aller Internetkönige schlappe 550€ gekostet. Sorry der Schmitz kann keinen vernünftigen deutschen Satz sprechen, aber am Ende des Webinars empfiehlst du dieses Paket “wärmstens”. Na gut shit happens, sagen wir hier auch. Gut freut mich, dass du dich distanziert hast, ich war selbst nahe dran, mich aus der Gedankendoping Liste zu unsubscriben. Aus dem Level4 heraus haben wir hier in München eine Mastermind Gruppe gegründet, die einhellig meine Meinung vertreten, die werden jetzt vermutlich auch wieder etwas durchatmen, wir fangen wieder an, mehr an Gedankendoping zu glauben. Mir persönlich fällt eigentlich übrigens nur C. Soemer ein, wenn wir von seriösen Anbietern sprechen. Seine Kurse sind tatsächlich zu empfehlen, aber wenn du Neuling bist, hast du auch hier keine Chance. Good Luck für die Zukunft.
    Karlheinz

  95. Lieber Eugen, ich bin auch mal ehrlich, wenn ich auf eine Website stoße, die mir ein Seminar verkauft, ich dann aus drei Paketen wählen kann, welches jedes für sich “natürlich” finanziell viel mehr ist, als ich bezahlen muss, dann erkenne ich keinen Unterschied zu all den anderen Marketern. Ich versuche über den Preis und nicht über den Inhalt oder meinen Namen zu verkaufen. Ich finde es auch interessant, dass viele hier so gedacht haben und sich keiner traute, dass anzusprechen…WARUM?

  96. Hallo Herr Simon,
    wie schon bei den meisten hier, sprechen Sie auch mir aus der Seele. Und genau das ist wahre Freiheit, das sehe ich exakt wie Sie. Ich hoffe, wir werden alle immer wacher durch unsere Leben gehen, die Wahrheuit erkennen und den Mut haben, sie auszusprechen. Für uns und für unsere Kinder. Alles andere wäre die totale “Martix” (naja, ehrlich gesagt glaube ich, dass aktuell noch zu viele Menschen darin “schlafwandeln”).
    Ich selbst merke zunehmend, dass ich wohl sehr gut fühle, was Weizen und was Spreu ist. Manchmal noch (ver)traue ich mir hier nur noch nicht genug, aber das wird noch, getreu dem Motto: “Es hat 20 Jahre gedauert, bis ich ein Übernachterfolg wurde…”
    Ihr Film hat mich weiterhn bestätigt, dafür danke ich Ihnen.
    Herzlich, Renate

  97. Hallo Simon,

    BRAVO! es ist genau so am Markt. Glückritter mit der Ausbeutung der Dummen, diese wachsen jeden Tag nach.
    Die Arbeit beginnt bei mir im Kopf und GUT DING BRAUCHT WEIL.
    norbert

    PS: Derzeit habe ich gerade ein Projekt für die Pinguine in Australien.

  98. Eugen, ich liebe Dich! Genau diese Ehrlichkeit und Offenheit schätze ich so sehr. Welch ein “Zufall”, dass ich das Buch von P. Sawtschenko schon habe. Und als eine Deiner “Schülerin” kann ich sagen, dass Du es schon allein durch die Sprungbrettseminare wirklich leicht machst, am Ball zu bleiben. Deine revolutionären Visionen, die Du oben für 2013 angekündigt hast, sind wirklich einmalig. Damit kannst Du und die Welt nur gewinnen – und das brauchen wir alle. Deine Seminare sind das Leben und die Liebe pur. Für mich waren sie wegweisend und enorm wertvoll. (Das nur bezugnehmend auf einen obigen Beitrag.) – Licht und Liebe auf Deinen Weg! Arite

  99. Hallo Eugen, vielen Dank für die Aufklärung. Manchmal braucht es noch einen kleinen Kick, bis ich tue, was ich schon länger spüre, es aber nicht wahr haben wollte, weil ichs ja auch über dich bekommen habe. Jo shit happens und es ist gut, wenn ich es dann erkannt habe, die Kosequenzen zu ziehen. Danke noch mals. Bei der Gelegenheit habe ich etwas festgestellt was ich durch deine Empfehlung habe. Es hat mit Finanzen zu tun und dort habe ich mich nun wieder raus gezogen, weil auf sehr undurchsichtige Weise, ich nenne es mal der Allgemeinheit Vorteile entzogen werden. Wenn du näheres wissen möchtest, schreib mich doch an.

    Viele Grüße

  100. Hallo Eugen,
    nach diesem Video bin ich aber einwenig irritiert warum denn von Dir per Newsletter Empfehlungen zu Produkten von genau solch einem Menschen gesendet werden. Erst empfehlen und dann dagegen Wettern find ich sehr merkwürdig.

    Gruß
    Tom

  101. Sehr schön gesagt, Eugen Simon.

    Ich bin begeistert, Du hast mir aus der Seele gesprochen! Die von Dir “angeprangerten Marketer” praktizieren dabei ein weiteres, zugegebener Maßen erfolgreiches System: das Content-Recycling.
    Nicht nur “Kindle-Marketing” gibt’s schon lange. Ich sehe oft sogenannte Produktlaunches von “bahnbrechenden, nie dagewesenen ich-werde-ohne-Anstrengung-reich”-Produkten, die ich 1 Jahr vorher für 8 $ im Warrior-Forum kennengelernt habe.
    Meine Kurse sind auch anders!!!
    LG

  102. Wenn wir schon von Verallgemeinerung sprechen, wie das ja immer so gern getan wird zu Propagandazwecken in welche Richtung auch immer, dann lass mich das doch eben fortsetzen:

    Deutsche sind alles Nazis.
    Russen sind ständig besoffen.
    Türken sind gewalttätig.
    Amerikaner sind skrupellos und rücksichtslos.
    Alle Erfolgscoaches, ob gedopt oder nicht, plappern in der ein oder anderen Form das nach, was Walles D. Wattles schon vor über 100 Jahren gepredigt hat.

    Eugen, wenn du diese Meinung tatsächlich vertrittst, hast du dich in meinen Augen gerade extrem degradiert. Letztes Jahr noch im Mai hast du Klußmanns Liste bedient, im Vorjahr X (Name wegen möglicher rechtlicher Konsequenzen zensiert) Liste um an deine Schäfchen zu kommen.

    Und jetzt springst du ihnen in den Rücken. Das ist wirklich eine gewaltige Reaktion, die viel darüber verrät, wer sich hinter dem Gesicht und der Einstellung Gedankendoping verbirgt.

    Ein bisschen klingt dieser Wutausbruch für mich, wie verletzter Stolz. Würde ich dir nur nicht unterstellen, dass du zutiefst berechnend vorgehst.

    Ich sehe das Ganze nicht so schwarz und weiß, wie du es jetzt hier schilderst.

    Wie immer melden sich bei solchen Aktionen immer nur die zu Wort, die ohnehin schon diese Wut in sich tragen und nur das Ventil gerade zu suchen, um mit abzulassen.

    Diesmal hat sich eine Autorität zu Wort gemeldet…

    Aber auch deine Reihen haben sich beim Seminar stark geleert, als deine Hardsellingnummer anfing. Jede Pause.

    Übrigens, nur damit das klar ist, fand ich dein Seminar hervorragend. Aber diese Aktion hier ist in meinen Augen ein gefährlicher Fehltritt.

    Du schiebst deinen ehemaligen Joint Venture Partnern das Messer ins Kreuz. Wohl gemerkt. Meine Meinung spielt dabei ja keine Rolle.

    Aber du machst mir gerade deshalb den eindruck als seist du rücksichtlos auf Erfolgswahn und alles, was dir jetzt im Weg ist, räumst du – zu Not auch mit Gewalt und unloyalem Verhalten – beiseite.

    Ist nur meine bescheidene Meinung. Jetzt darfst du natürlich zum Gegenschlag ansetzen und versuchen mich und meine Arbeit zu zerpflücken aber Eugen.

    Was ich bereits geschafft habe, kann mir niemand nehmen. Ich habe bereits einen der größen Erfolge erlebt. Ich komme aus der Hölle und hab das überlebt.

    Und ich habe immer noch mehr Anstand also du!

    • Nice post Mario :-)
      Zu meinem Verhalten in der Vergangenheit, wen ich “bedient” habe (also doch eine Hure der Kerl!) drehe ich nachher ein 2. Video.
      Nope, Deine Meinung IST gefragt… wie soll ich sonst weiter kommen?
      Nein, ich schiebe niemandem ein Messer in den Rücken ich schiebe es lustvoll direkt ins Herz! Von vorne und mit offenem Visier! Ich gebe hier gerne den Mörder der Online/Internetmarketerszene… o.k., o.k., lassen wir das Blut mal weg: es geht mir um VERÄNDERUNG! Und die beginnt wohl jetzt auch in diesem korrupten Haufen…
      Last but not least: ich LIEBE gefährliche Fehltritte… denn derjenige, der jedes Risiko meidet, geht das größte Risiko ein…
      Cheers
      Eugen

  103. Hallo Herr Simon

    Wir kennen uns aus 2x Sprungbrettseminar in Zürich. Das machen Sie sehr gut!

    Wer sind denn DIE 3 in Deutschland, die ihr “Handwerk” verstehen? Ich sehe, dass Sie verschiedentlichst mit einigen davon “kooperieren”.

    Ist es Nobert Kloiber? (für mich ein sehr guter Mann; XING hat ihn rausgeschmissen; verdammte Sauerei!!), Marcel Schlee? Thomas Klussmann? Kris Stelljes? Daniel Dirks, Gunnar Kessler? X (Name wegen möglicher rechtlicher Konsequenzen zensiert)? Ralf Schmitz?

    Ich verfolge ihre Aktivitäten sehr intensiv.

    Freue mich auf Ihre Antwort. Danke!

    LG Hans (derzeit aus Kapstadt)

  104. Hallo, Herr Simon,

    nachdem ich mir kürzlich endlich mal wieder die Mühe gemacht habe, für eine möglichst automatisierte Entmüllung meines Mailsystems zu sorgen und dabei eine ähnliche Wut darüber bekam, dass ich zeitweise mehr mit dem Verwalten von Mist beschäftigt bin als mit Inhalten, spricht mir Ihr Video aus der Seele.

    Danke und nette Grüße

    Christine

  105. Lb. kritische Geister,
    als Sprungbretterfahrener hier aus Berlin habe ich auch in meiner Neuorientierung keinen Gedanken an Karibik Sven, X (Name wegen möglicher rechtlicher Konsequenzen zensiert), und andere selbstberufene Internetmarketeers verschwendet. Die zu Anfangs überhöhten und nutzlosen Angebote lassen sich auf ein Wort reduzieren. Entbehrlich.

    Das wichtigste bleibt auch in diesen Zeit immer noch etwas persönliches, trotz Content und Gesichtsbuch.
    2013 wird Alles besser
    immer noch in der Neuorientierung trotz mancher Rückschläge immer wieder neu aufstehend
    Volker Bringmann

  106. Tach lieber Simon,
    wir haben uns (kurz) Ende Oktober 2012 auf deinem Sprungbrettseminar kennen gelernt.
    Ja, beeindruckend: deine authentische Meinungsäußerung.
    Sehr annehmbar dein Kommentar. Gerne wüßte auch ich deine Marketer-Empfehlungen hier im Lande.
    Irgendwie freue ich mich: über dein Video, deine klaren Wort – ja, auch deinen Mut …
    Deine Spontaneität gepaart mit klarem Fokus, das wirkt und ist auf einer besonderen Ebene sogar liebevoll. Danke für deine beispielhafte Präsenz!
    Aus dem Norden herzlich gegrüßt
    Harald

  107. Danke! Allerdings stellt sich mir die Frage, ob nun die Anbieter oder die Konsumenten die Deppen sind. Offensichtlich ist die Denke unserer Gesellschaft tatsächlich so weit entwickelt, dass der / die Einzelne nicht mehr in der Lage ist eigenverantwortlich zu denken und zu handeln. Wobei handeln ja meistens ausbleibt.
    Wir brauchen eine Bildungsrevolution!
    Chancenreiche Grüsse
    Ueli Gertsch

    • Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen! Bildung – auch Medienkompetenz – ist ein wesentlicher Schlüssel. Nur fragt man sich natürlich unter gesellschaftspolitischer Sicht, weshalb dieses ganze Thema so ‘unterentwickelt’ ist…

  108. Lieber Eugen,
    jetzt habe ich noch eine Antwort von Dir gelesen. Zum Schluß erzählst Du … Was würdest Du sagen wenn…! Diesen Ansatz habe ich in meinem bisher besten Werk zum größten Teil genauso umgesetzt und bin überzeugt, dass es einen enormen Nutzen bieten und mega erfolgreich wird. Herzliche Grüße Markus :-)
    P.S. Herr Ackermann hatte seit vielen Jahren den gleichen Ansatz, dass “Wiederholer” nur einen geringen Betrag bezahlen. Damit kann Wissen verinnerlicht und ins eigene Handeln gebracht werden. Ich finde das Spitzenklasse und Erfolgreich! Markus :-)

  109. Super Video einfach erste sahne und endlich sagt einer mal was los ist. Hier gleich ne Frage, vom Sprungbrettseminar kann ich mir da das Seminar heft nochmal kostenpflichtig zusenden lassen, wo kann ich mich da melden?

  110. Lieber Eugen,
    vielen Dank für Deine Klarheit! Für mich ist Klarheit Kraft! Ich bin Deiner Meinung, mit Fähigkeiten, Einstellung und Selbstbewusstsein voran zu kommen wenn ich daran arbeite. Ich werde keine Gedanken daran verschwenden, wie etwas nicht geht, sondern ich sehe mein “schönes großes Ziel ganz deutlich vor mir” und bin bereit es durch konsequente Arbeit zu erreichen. ( Von Herrn Nikolaus Enkelmann gelernt ) :-) Das Internet hat die Welt verändert. Wie alles im Leben gibt es immer die zwei Seiten einer Medaillie. Helfe mir bitte dabei, Deine 2-3 deutschen zu nennen, deren Arbeit Du schätzt. Ich bin selbst seit über 30 Jahren in der glücklichen Lage, Menschen in Bezug auf ihre Gesundheit zu begleiten. Im Moment hat es noch nie soviele kranke Menschen gegeben und die Orienierungslosigkeit dierser Menschen ist eine Ursache. Zu bekommen was ich will, heißt immer auch… Wissen was ich will! ( Von Herrn Andreas Ackermann aus der Schweiz – Mentaltraining gelernt und verinnerlicht!) Freue mich auf Deine Rückmeldung, welche Menschen und deren Arbeit Du schätzt. Ich bin der stolzeste Vater eines 4,5 jährigen Sohnes. Von ihm habe ich unglaublich viel gelernt. Ein Kind kommt auf die Welt und braucht nur fünf Dinge. Essen, Trinken und schlafen bzw. Liebe und Anerkennung! Danach geht es los mit dem “Richtig” und “Falsch” mit dem “Gut” und “Böse”. In der Natur gibt es so etwas nicht! Eine Erfindung des Menschen, die Dich in die eine odere andere Richtung treibt. Danke Dir für Deine Rückmeldung und Schön dass es Dich gibt! Beste Grüße Markus Vollert :-)

  111. Ich bin total begeistert, von diesem Video. Endlich hat es einer gewagt, die Wahrheit auszusprechen bzw. dass zu sagen was viele denken, ich übrigens auch.
    Sie haben mich so motiviert, dass ich mich als erstes von diesen vielen sinnlosen Newslettern abmelde und mir die empfohlenen Bücher besorge. Dann bin ich echt gespannt wann Sie das nächste Sprungbrettseminar in Deutschland veranstalten, an dem ich auf jeden Fall teilnehmen möchte. Liebe Grüße Detlef Rülicke

  112. Hallo Eugen, kannst du mir bitte die vier vernünftigen per Email schicken, dann bin ich vor den schwarzen schafe sicherer.
    War auf einem Sprungbrettseminar von dir und habe dich seitdem auch fleißig weiterempfohlen.
    LG
    Koko

  113. Gerne auch an mich per Mail die Liste der “Guten” … am Mindset wird gearbeitet … und wir werden uns persönlich kennenlernen!

    Danke sehr für Ihre erweckenden Videos!

  114. Wenn man im Internet etwas verkaufen will, benötigt man eine entsprechend gestaltete Webseite. Jemand, der technisch nicht begabt ist, bekommt das ohne Hilfe nicht auf die Reihe. Insofern finde ich die Komplettlösungen, die in dieser Hinsicht zur Zeit angeboten werden, nämlich innerhalb kürzester Zeit ohne viel Aufwand über schon voreingerichtete, nach eigenem Geschmack zu ergänzende Webseiten sein Produkt anbieten zu können, für einen Anfänger (irgendwann muß man ja einmal beginnen, interessiert man sich für diesen Geschäftszweig), gar nicht mal so schlecht. Natürlich habe ich auch schon bemerkt, daß immer die gleichen Anbieter (“Internetmarketer”) sich gegenseitig unterstützendend im Netz tummeln, wobei viele angebotenen Inhalte auch mir zweifelhaft erscheinen, doch irgendwo muß man sich ja Rat holen, will man seine Ideen vermarkten….

  115. … Ich will von anfang an ehrlich zu Ihnen sein ;-)

    Das war dieses Jahr die Beste und wertvollste Videobotschaft. Danke, endlich spricht es mal einer offen aus.

  116. Ich stimme Ihnen völlig zu! Ich verstehe Ihre Wut, denn auch ich bekomme die selben hilfreichen Angebote von allen Seiten parallel zugemailt.

    Ich möchte diese Liste nur um einen sehr relevanten Punkt oder eine sehr wichtige, andere Sichtweise ergänzen.

    Das die geschilderten Dinge möglich sind, zeigt doch auch die wirtschaftliche bzw. gesellschaftliche Lage, in der wir in Deutschland gerade sind. Damit will ich sagen, dass es viele Menschen gibt, die eben nicht mehr die Zukunft in ihrem Beruf (so sie einen haben oder den dazu gehörigen Arbeitsplatz) sehen, weil er sie einfach nicht mehr ernährt. Die erste, natürliche Reaktion auf dieses Problem ist die Verlängerung der eigenen Arbeitszeit, um mehr Income zu generieren. Aber auch die Zeit von 14-16 Stunden täglicher Arbeit reicht oft nicht mehr aus!

    Vielen entschwindet förmlich der Zugriff auf die Sicherung ihrer eigenen Existenzgrundlage. Kommen da gesundheitliche, familiäre oder andere Probleme hinzu (Energiekosten etc.), so kippen diese Leute schnell in einen “kämpferischen Selbstverteidigungsmodus”. Wenn dann eine Lösung gezeigt wird, die alle meine Probleme “von zuhause aus” und “am Strand mit Laptop sitzend”, “mit dem Helikopter durch Manhattan fliegend” … lösen könnte, dann ist man versucht zuzugreifen!

    Ich habe mal den Spruch gehört: “Am leichtesten kann man ein Lotterielos für Samstag an jemanden verkaufen, der am Montag zum Insolvenzverwalter gehen muss”.
    Leider ist man in dieser Lage ein gefundenes Fressen für diese Gruppe an Kumpels, die davon leben, ihren gesammelten Kundenlisten einfach gegenseitig ihre Produkte zu empfehlen.

    Marketing bekommt da eine fiese Fratze – und könnte eigentlich so schönes Gesicht zeigen.

    Danke für Ihren Beitrag – ich spar’ mir jetzt die 495 Euro für das Kindle-macht-mich-reich-Paket *-) … (auch, wenn es in Australien am Strand “entwickelt” wurde).

  117. Erfolg ist meines Erachtens (und nach meiner Erfahrung) eine ganzheitliche Angelegenheit… auch geschäftlicher Erfolg richtet sich demgemäß nicht nur nach der Quartalsbilanz… wichtig ist ein mit und in sich ausgeglichenes TUN und da ist die Notwendigkeit von berufsspezifischen Qualifikationen auf jeden Fall ganz weit vorne… vor allem aber die Qualifikation der 5 “L”: Leben, Lieben, Lachen, Leichtigkeit und Lernen :-)

  118. Sorry war vor lauter Eifer in die falsche Kommentarspalte gerutscht aber nun…

    Hallo Herr Simon,

    lang anhaltender Beifall… dieser Beitrag spricht mir zu tiefst aus dem Herzen, besser hätte ich es auch nicht sagen können.

    Vor 2 Wochen hatte ich eine Begegnung mit einer “Networkdame” aus München die mir erklären wollte wer nicht postet in allen Plattformen des Netzes und sich nicht mit allen Menschen “die er erwischen kann” vernetzt wird nie erfolgreich… Ich sehe das ganz anders, das muß man erstmal können und dazu braucht man Zeit und was will ich damit erreichen, sind meine Ansprechpartner am “anderen Ende der Leitung” überhaupt da?
    Solides Wissen, stetige Weiterentwicklung meiner Persönlichkeit und meines Horizontes und den persönliche Kontakt mit Partnern, Freunden und natürlich den Kunden das führt mit Ausdauer, Geduld und Flexibilität zum Erfolg. Danke nochmals für diesen tollen Beitrag.

  119. Endlich wird diese “Verkaufsmasche”, die zum Teil sehr aufdringlich ist (dazu fällt mir auch Dr. Oliver Pott ….u. a. ein) auch mal ganz öffentlich als solche entlarvt. Das sollte Schule machen…..

    Danke und Gruß
    Angelika Hofmann

  120. Das “langfristige System” bist Du selbst Iris :-) Wenn Du an Dir, Deinen Stärken, Deinen Visionen und Deinen Zielen kontinuierlich ARBEITEST (geht leider nicht ohne…), dann wird sich nachhaltiger und langfristiger Erfolg auch einstellen. Such Dir Menschen, die NACHWEISLICH die Art von Erfolg erreicht haben, den Du anstrebst und dann modelliere sie. Und das muss nicht immer eine Berühmtheit sein…

  121. Danke für die klaren Worte. Ich habe von einem dieser Marketer im November 2012 den Squeeze-Star Kurst gekauft. Um 549,- Euro. Leider wurde bist heute nicht alles geliefert, vieles was mehrmals VERSPROCHEN wurde (ich habe die Beweise schriftlich) wurde bis heute noch nicht geliefert, bzw. wurden Versprechen dauernd gebrochen. Der Kurs war für 10 Wochen angesetzt, mit wöchentlichen Lektionen, – nach 12 Wochen steht der Kurs aber erst bei Lektion 8, viele, viele Missstände, und, und, und…. Eine Sensation im deutschen Sprachraum sollte es sein. Es war die negative Sensation. Übrigens ist der Marketer Matthias B. vor Weihnachten nach Australien geflogen, hat uns nach wochenlangem Warten immer wieder erklärt, dass er in Australien so ein schlechtes Internet habe, zum Schluss sogar behauptet, dass er Tagelang im Outback festgesteckt sei… Der Support hat auch nicht mehr geantwortet. Schade um das viele Geld. Ich will hier niemanden ‘anpatzen’, aber nach diesem Erlebnis warne ich davor. Vielen Eugen, dass Du in Deinem Video Klartext redest! LG

      • @Michael und Vorredner

        Ich gebe dir recht, dass ich meinen Australien-Trip und die damit oft verbundenen technischen Schwierigkeiten komplett unterschätzt habe.

        Dies tut mir leid und ich möchte mich auch hier nochmal bei allen meinen Kunden für die Verzögerung entschuldigen.

        Dies habe ich zwar schon mehrfach intern getan, doch gerne tue ich dies an dieser Stelle noch einmal.

        Da mir meine Kunden sehr wichtig sind, habe ich ja auch in meinem letzten Video vorgeschlagen, dass ich die Einnahmen meines nächsten Produktes dafür verwende, um allen meinen Mitgliedern ein kostenloses Seminar in Frankfurt zu ermöglichen.

        Dafür übernehme ich alle Kosten, wie Seminarraum, Essen usw.

        An diesem Tag haben alle meine Mitglieder dann die Möglichkeit, mit mir und noch einem weiteren erfolgreichen Internet Marketer zu sprechen und Ihre offenen Fragen loszuwerden.

        Denn ich bin der Meinung, wenn man einen Fehler macht und mit einigen Modulen und dem Support, aufgrund von einer Reise und den dadurch entstanden Schwierigkeiten, etwas in Verzug kommt, dass man dafür auch Gerade stehen muss. Dies tue ich. Denn meine Kunden haben einen Anspruch darauf.

        Deshalb biete ich allen meinen Kunden dieses kostenlose Seminar an, welches normalerweise einige hundert Euro kosten würde.

        Lieber Michael und lieber Vorredner, gerne kannst du mich auch mal persönlich anschreiben und wir können einen Skype-Trainings-Termin ausmachen.

        Dann helfe ich dir/euch gerne persönlich weiter, dass sich so schnell wir nur möglich auch bei dir/euch der Erfolg einstellt.

        Beste Grüße
        Matthias Brandmüller

  122. Viele denken es, die Wenigsten spreche es aus und noch weniger Menschen stellen ein Video mit Ihrer echten Meinung ins Netz.
    Klasse! Danke! Im Kopf fängt alles an :-)

  123. Hallo Eugen,

    was soll ich sagen, die vielen Kommentare hier sprechen ja eine eindeutige Sprache. Nach so einer klaren Ansage von Dir habe ich schon regelrecht gedürstet. Ich habe mich schon oft gefragt, warum all diese Hampelmänner Deinen guten Namen missbrauchen, nur um Ihre eigenen Interessen voran zu treiben? Es wurde wirklich mal Zeit, damit aufzuräumen.
    Ich kann nur sagen, mit diesem Beitrag hast Du ein Zeichen gesetzt welches ich mit Freude Teile. Vielen dank dafür. Mit besten Gruß nach Australien.

  124. Hi Hi ist super wie Sie sich aufregen. Dieser Videohype ist das neue MLM System dass wir schon in den Neunziger gesehen haben. Unser Coach Uli Eckart macht genau im OMM dass was Sie predigen. Bis bald Ihr Pascal Baumann

    • Meines Erachtens wirfst du mit einem REINEN Shop dein Geld zum Fenster hinaus, egal, wer der Anbieter ist.
      Zunächst muss Glaubwürdigkeit geschaffen werden; dazu ist viel Vorarbeit (über Jahre hinweg) nötig. Ich arbeite seit 12 Jahren exklusiv übers Internet, kann deshalb bestätigen, dass es geht und funktioniert, jedoch – meines Erachtens – nur über eine themenkonzentrierte Webseite mit relevantem Inhalt. Shopsoftware gibt es übrigens gratis von PrestaShop und anderen. Doch dies ist, wie gesagt, nicht der erste Schritt. Zuerst Content (hilfreiche Inhalte), dann Traffic (Besucher) und ziemlich am Schluss kommen dann die Einnahmen.

  125. Hallo Eugen,
    vielen Dank für Deine Infos.
    Spiele mit den Gedanken mir den E-book Shop von Sven
    Meissner zuzulegen.
    Diesen gibt es mit Komplettflatrate und Shop für relativ
    günstiges Geld..Laut Sven kann man damit 30000Euro
    machen.Was häst Du davon?Laut Aussagen der Internet-
    szene soll er ein sehr erfolgreicher Coach und Geschäftsmann sein.

    • Hallo!
      bin diese Woche auch auf den Shop gestoßen. Für mich ist hier eines wichtig: was steht in den ganzen E-Books drin – ist das auch meine Meinung? Kann ich das vertreten? Ist es das, was ich der Menschheit mitteilen will? Ich kann es mir nur sehr schwer vorstellen, dass ich da wirklich hinter stehen kann und damit ist die Antwort klar: das Herz ist anderer Meinung, es wird nicht funktionieren. aber wenn du 700 Euro übrig hast, probiere es aus.

      • nein würd ich niemals kaufen.
        such dir dein eigenes thema raus das dir spaß macht dich erfüllt und arbeite dich dort rein und schreibe dann selber ein buch! Diese bücher von sven meisner sind nicht gut da das reseller produkte sind! Von allen branchen findest du produkte die du verjkaufen sollst obwohl du überhaupt keine ahnung vom thema hast! ich bin auch rein gefallen und hab diese ebook lizenz allerdings für 100 tacken gekauft. jetzt hab ich endlich mein thema gefunden für das ich brennen und jeden tag total geil darauf bin immer noch mehr zu lernen und zu wissen. Habe jetzt auch bald mein erstes buch draußen hat jetzt aber ein Jahr bis dahin gedauert!
        Ich muss jedoch sagen dass der internet marketer mathias brandmüller ein guter ist der guten Suport leistet und auch gute tipps hat wie man sein thema im internet am die masse bringen kann und somit anderen Leuten helfen.

  126. Also Eugen! Wie kannst du nur so scharf schießen? Da gibt es schon die ersten Reaktion auf Facebook und Twitter!
    Nun ist das so, wer dich von Seminaren kennt, weiß dass du das sagst was du denkst. > Das ist Gut so! < Und hier triffst du den Nagel aber richtig auf den Kopf. Seit Monaten werden unsinnige Behauptungen in die Welt gesetzt Kindl Autor zu werden und nur eine Idee zu haben, dann kann das eine anderer schreiben und du bist reich! Ich habe nicht geglaubt das es wirklich so viele be….. Menschen gibt die sich im Internet rumtreiben und meinen Sie sind die großen Internet Marketing Experten. Nun gibt es leider die Gemeinde der Gutgläubigen und immer Gestrigen die keiner von uns belehren kann, sie sind die Hoffnungsträger dieser Experten. Vielleicht sehen ja einige dieses Video, ich setze es auf jeden fall in meine Verteilerliste. Danke Gruß aus Niedersachsen von Siegfried

  127. Hallo Eugen Simon,

    die einzigen Marketer die finanziellen Erfolg haben, dass sind die, die die Nachkömmlinge abschöpfen.

    Was in dem Video wirklich zu kurz kommt, ist die Notwendigkeit von Qualifikationen. Nicht nur html, sondern auch kaufmännisches Wissen. Eine kaufmännische Planung des Erfolges ist ebenso wichtig, wie vertiefte Kenntnisse im Kerngeschäft.

    Marketing ist ein ganz wesentliches Thema für alle Unternehmer und die, die es noch werden wollen. Es macht nur nicht allein Erfolgreich.

  128. Lieber Herr Simon,
    eigentlich haben mir bisher all Ihre Videos sehr gut gefallen. Aber ich frage mich heute, was Ihnen vor dieser Aufnahme wohl über die Leber gelaufen ist. Ganz schön viel Widerstand, den Sie da in sich haben. So viel Negatives, so viel Schlechtmachen der anderen… um damit das eigene Produkt zu bewerben? Wenn das nicht schief geht…. Quantentheorie!
    Wünsch Ihnen alles Gute!
    Gerti

  129. hallo eugen,

    online marketing. gibt es nur noch das heute? mir scheint viele arbeiten sich gegenseitig zu. affiliate heißt das zauberwort und schon hat man die werbung 3 mal im postfach. wer holt die menschen dort ab wo sie stehen und arbeitet mit ihnen ihre stärken heraus. ( kleines video von hirschhausen mit dem titel pinguin). wo wird der service noch vor abkassieren gestellt.
    ich habe im moment den glauben an diese szene verloren.
    schönes video. du bist auf einem guten weg.

    grüße armin

  130. Endlich einmal jemand, der Klartext redet! Vor drei Wochen habe ich begonnen solche NL zu “unsubcriben”. Diese blockieren nicht nur den Posteingangsordner, sondern rauben einen auch noch Zeit. Selbst wenn es nur die Zeit ist um den Betreff zu lesen und anschließend zu löschen.
    Außerdem ist es auch noch umweltfeindlich. Auch wenn eine E-Mail kein Papier benötigt, so wird dennoch Strom verschwendet. Zum einen ist mein Computer länger an und zum anderen sind Server heute die größten Stromverbraucher, noch vor der Aluminiumindustrie. Alleine Google benötigt täglich so viel Strom wie eine MegaCity.
    Wenn man sich dann überlegt, dass täglich noch ca. 43 Milliarden E-Mails versandt werden, von den 93% Schwachsinn sind …

  131. Das Ende deiner Rede ist für mich das Entscheidende – man muss mit sich selbst KLAR sein, sonst funktioniert gar nichts.
    So eine Arbeit an sich kann recht lange dauern, bis man wirklich von allen Blockaden befreit ist und damit die innere Grundlage für den äußeren Reichtum geschaffen hat. Allerdings sollte man annehmen, dass diese Erkenntnis langsam in den Köpfen und Herzen der Menschheit Einzug hält und jeder eigenverantwortlich in der Lage ist zu erkennen, was wirklich stimmig für ihn ist oder nicht … anhören kann man sich alles mal!

  132. Gut zusammengefasst, was viele insgeheim schon dachten, sich aber niemand traute anzusprechen. Vielleicht für den einen oder anderen etwas “verschärft” rübergebracht, aber es braucht sich ja niemand den “Schuh anziehen”, der meint, es besser gemacht zu haben als das große “Wolfsrudel”. ;-)

  133. Hallo Simon,
    na das ist mal eine Ansprache! Mutig und Punktlandung zu 100%! Was da gerade bei den IM-Marketern abgeht ist wahrlich der Hammer. Von allen Seiten wird da gemailt, dass ja keiner übrig bleibt und von dem “neuen” Hype erfährt und ordentlich bestellt.
    Wer schon länger dabei ist, kennt aber die Pappenheimer und ist entweder auf unsubribe oder klickt es einfach in den Müll.

    Allerdings, und da solltest du dir an die eigene Nase fassen, kammen in den vergangenen Monaten auch reichlich emails von deiner Seite, gerade bei solchen großen Launches. Wenn Du es ernst meinst, dann sollte das in Zukunft wohl auch passe sein oder ?

    Gruß nach Australien

    • Wäre ich nicht selbst in der Szene könnte ich mir auch keine authentische Meinung bilden… ja auch in bin “schuldig”, keine Frage… allerdings habe ich in den letzten 6 Monaten nur EINEN Internetmarketer empfohlen und das auch nur, weil sein Kurs eben auch für jedes “normale” Business umsetzbar ist. Am Ende muss jeder seine “Pappenheimer” wie Sie sie nennen selbst herausfinden… dabei kann es durchaus zu vollkommen unterschiedlichen Meinungen kommen. Um mir keinen juristischen Ärger einzuhandeln, gebe ich Ihnen mal ein Beispiel aus den USA: Frank Kern ist einer der bekanntesten Internetmarketer der Welt und sicherlich ist sein Verhalten durchaus “grenzwertig” zu nennen, weshalb er für viele von seinen Produkten enttäuschte Menschen der Leibhaftige ist und sie ihn hassen. Auf der anderen Seite kenne ich ihn persönlich, er ist absolut authentisch und integer und seine Tipps (habe selbst viel von ihm gelernt) sind eben nicht nur im Internet anwendbar… in Deutschland wäre Uli Eckardt ein vergleichbarer “Typ” – für mich gehört er zu den Guten, für viele andere ist er ein rotes Tuch… das meine ich mit vollkommen unterschiedlichen Meinungen… am Ende entscheidet, ob die Information, die ich erhalte original, originell und mehrwertig ist… und das muß jeder selbst entscheiden…

      • Hi Eugen,
        ehrlich gesagt war ich auch ziemlich enttäuscht als du eine Zeitlang zu dieser bewussten Gruppe der deutschen Internetmarketer gehört hast, die sich gegenseitig hochhypen, untereinander ihre Listen austauschen und den Plan verfolgen durch die dadurch gewonnene Popularität die Preise so richtig nach oben zu puschen. Das haben sie sich übrigens auch von einer Gruppe amerikanischer Internet -Marketer abgeschaut und da war, so weit ich das beobachtet habe Frank Kern mit eine treibende Kraft. Aber keine Frage, ein kluger Kopf. Für mich ist immer die Frage: warum verkauft mir jemand sein todsicher Geld bringendes Konzept im Internet, den “Geheimtipp”, die “push button software”. Wenn ich die hätte, würde ich schön die Schnauze halten und mir im stillen Kämmerlein mein Imperium aufbauen. Und wenn ich der Welt was zurückgeben wollte, wie so oft gesagt, würde ich Schulen bauen oder Hilfsprojekte starten (so wie du). Die Internet Marketer leben von den Träumern, genauso wie die Lottogesellschaften.

  134. Danke, lieber Eugen, für die klaren Worte. Ich war bei dir auf einem Sprungbrettseminar in Köln im letzten Jahr. Die Teilnahme sollte für alle 80 Millionen Deutschen – nein, besser für alle Einwohner dieser Erde – zu Pflicht gemacht werden. Deine CD’s höre ich gerade mal wieder auf meine Fahrten nach Palma und zurück.
    Jetzt zum Internetgeschäft. Ich gehe mit meiner Finca-Agentur jetzt in die fünfte Saison. Alles harte Arbeit, viel lernen, 24/7 Präsent sein, viel Service bieten, damit meine Gäste hier auf Mallorca ihren schönsten Urlaub verbringen. Es macht Spaß hier zu leben und zu arbeiten und ich fühle mich erfolg-reich! Was mich bei diesen Guru’s immer wieder wundert, ist die Anschrift in ihrem Impressum.
    Sonnige Grüße aus Mallorca schickt dir Angeline.

  135. Hallo Eugen,
    jau, na klar ist es so, wie Du beschreibst… kenne die Szene seit vielen Jahren auch aus dem sog. Network- oder Multi-Level-Marketing – so oder ähnlich heute in rein digitaler Form… Aber: Ist es nicht ein integrales Phänomen unserer (kapitalistischen) Wirtschaftsverfassung? Wo es ‘geschickte’ Anbieter gibt, gibt es auch ‘ungeschickte’ Käufer… Ich will hier keine große Diskussion über Ethik in Wirtschaft und Gesellschaft aufmachen… Jedenfalls ist klar: Ab mit dem Müll in den Spam-Ordner und unsubscriben. Auf eines jedoch möchte ich noch hinweisen: Wenn denn die Verhältnisse so sind, dann geht es auch zentral um das Stichwort Medienkompetenz – früher: wie gehe ich mit TV-Trash um, heute: wie mit dem ganzen Internet-/Mailing-Trash? Letztlich ein Problem des westlichen Bildungs-/Weiterbildungssystems!
    LG
    Michael

  136. WOW – hier ist jemand mal wirklich sauer. ;-)
    Es steckt aber sehr viel wahres darin. Mit persönlich hilft das Hörbuch Gedankendoping hier regelmäßig weiter. Herzlichen Dank dafür!

  137. Hallo Herr Simon,
    wie gut dass Sie am Strand bei der Aufnahme stehen: Somit laufen Sie nicht Gefahr das Ihnen die Luft ausgeht.
    In der Tat: Kann ich sehr unterschreiben, was Sie sagen. So langsam frage ich mich auch ob ich vielleicht der Blöde bin, der es nicht kapiert und auf die Reihe bringt. Wenn doch alles so einfach ist. Ich habe gerade eine ganz andere Erfahrung gemacht: Ein weiteres Buch das dieses Jahr von mir erscheint – in einem richtigen Verlag und als Buch zum Anfassen – hat jetzt 1,5 Jahre gebraucht. Dieser Tage gab´s die Satzfreigabe. Habe ein ordentliches Lektorat über mich ergehen lassen mit der Sicherheit, das es fast einwandfrei wird.

    Doch bei den Burschen, die Sie zitieren frage ich mich in den letzten Wochen schon, was alle Welt falsch macht.

    Es geht nur auf einem Weg: Abbestellen!
    Ich danke sehr herzlich für Ihre Offenheit.

    Liebe Grüße

    Siegfried Lachmann

  138. Hallo Eugen, danke, das mal jemand Klartext spricht. Leider bin ich selber auf einen Teil dieser Leute herein gefallen und weiß deshalb um so mehr, wie da abgezockt wird auch über das Affiliate-Theater.. Dem Einzelnen, Außenstehenden, wird erst nach einiger Zeit klar, was da abgeht und dann ist man meistens schon mindestens einmal reingefallen. Dabei habe ich noch nicht einmal an Erfolg über Nacht geglaubt sondern nur gute Anleitungen für ein langfristiges System gesucht.

  139. Ich habe dieses Jahr mein 20-jähriges als Unternehmer. Vielleicht kommt dann auch mein “Übernachterfolg” :-)
    Und jetzt ein Satz zum drei mal lesen und nachdenken.
    Ein erfolgreicher Unternehmer, der sein Wissen verkauft, um Unternehmer zu werden, ist kein erfolgreicher Unternehmer, wenn er vor dem Verkauf dieses Wissens keinen Erfolg hatte… ;-)

  140. Ehrlich? Ok, dann ehrlich: Finde das Video sehr spanend und vielleicht auch mal nötig. Allein die Email war schon dermaßen spannungsaufbauend und geschickt angeordnet. ..Klickgarantie-Meisterhaft!
    Es stimmt, dass viele wirklich nur abschreiben aus den USA und sich dann hier als Gurus feiern lassen, was irgendwie armselig ist. Es stimmt auch, dass über 90% keinen Erfolg mit den Internetmarketing-Strategien haben. Was aber nicht gesagt wird, ist, dass auch über 90% keinen Erfolg mit den Persönlichkeitsentwicklungs- und Selbstverwirklichungskursen haben. Ich weiss nicht, ob das beim Gedankendoping oder bei den teueren Upsells anders ist. Ich wüsste nicht, warum diese eine Ausnahme sein sollten, wenn sich die mageren Quoten auf die Ami-Vorbilder beziehen. Das heisst nicht, dass der Kurs an sich schlecht ist. Dass der Kurs angeblich der beliebteste sei, sagt mehr über Quantität und das geschickte Marketing aus, dass bei den anderen angeprangert wird, als über die Erfolgsquote solcher Kurse. Generelle Praxis von z.B. Video-Testimonials aufgenommen z.B. auf auf Events, wo die Leute total motiviert sind oder wenn ihnen ein in/direkter Bonus versprochen wird, sind mehr oder weniger Fake social proof. Ich finde es ingsgesamt zweifelhaft mit dem Finger auf andere zu zeigen, wenn man im Großen und Ganzen die gleichen anglo-amerikanischen Marketingmethoden nachexerziert. Die 2% eigene Note ist eher Makulatur. Das ist so, als wenn sich ein DJ für einen Musiker ausgibt. Kuratierter Content und Techniken. Verpackungsdesign, wenn man will. Es ist auch ok, aber es ist, was es ist. Da brauch sich keiner etwas vormachen. Wir sind ja hier mehr oder weniger unter uns: ich finde dieses Video geniales Marketing. Diese Positionierung: der ich-kläre-euch-endlich-mal-auf, Rächer, der geprellten Kunden, wir gegen sie- wir schaffen das zusammen- bitte zuerst hier klicken ..ist sehr geschickt, aber Blackhat. Das erkennt man an der Grundenergie. Wut und Ärger sind negative Energien. Was daraus entsteht kann nicht gut sein. Es ist zwar funktionierendes Marketing, aber es gibt auch so etwas wie Karma. Da darfst sich jemand nicht wundern, wenn irgendwann sich aus heiterem Himmel Unmengen von Leuten auch mal aus der eigenen Liste austragen und man weiss nicht warum. So ist nun mal das Gesetz. So ein Anfängerfehler kann auch dem besten Mentaltrainer passieren, im Zeichen der conversion. Ich habe die Kindle- Emails von Marketern bekommen, von denen ich weiss, dass sie keine Blindgänger sind. Es sind auch mehr als 3.
    Nur weil einige 6 Jahre oder doch länger gebraucht haben für ihre erste Millionen, heisst das nicht, das andere nicht smarter sind oder einfach ein besseres Mindset haben und es nicht auch schon in einem Jahr schaffen mit der halben Arbeit.
    Einer der größten Fehler, der jedem immer wieder unterlaufen kann ist, dass man von sich selbst ausgeht und die Grenzenlosigkeit der Möglichkeiten unterschätzt.

    Übrigens: genauso, wie man zu spät mit einer Idee sein kann, kann man auch zu früh sein. Timing ist alles! Kindle gibt es doch auch nicht erst seit 2012, sondern fast ein halbes Jahrzehnt!
    Insgesamt ein eher ego-getriebens, destruktives Video und somit negativ. Meine Meinung.

    • Na aber auf jeden Fall ehrlich :-)
      Im letzten Jahr war ich noch nicht so weit, da habe ich mehr oder weniger mitgespielt… Marketing per se ist ja nicht schlecht, habe ich irgendwo hier schon mal geschrieben… allerdings muss ich mich (in diesem Fall MEINE Gedankendopingseminare usw.) natürlich an meinen Worten aus dem Video (und darüber hinaus) messen lassen… und die sind meiner Meinung nach weder negatives Karma moch destruktiv sondern die Basis sehr positiver und konstruktiver Energie, mit der ich in den letzten 6 Monaten meine größte persönliche Veränderung der letzen 13 Jahre erlebe und mit der ich gerade eine wirkliche Revolution auf der deutschen, nein der weltweiten Seminarszene plane… klar, das ist wieder Marketing, aber was würden Sie dazu sagen, wenn Teilnehmer ein Seminar erst NACH Beendigung bezahlen und nur, wenn sie zufrieden sind? Was wenn Teilnehmer jedes Seminar kostenfrei wiederholen könnten, bis sie die Inhalte wirklich verstanden haben? Und was, wenn es nach jedem Seminar für die Teilnehmer – ebenfalls kostenfrei natürlich – eine mehrmonatige Coachingphase durch den Seminarleiter persönlich geben würde, um die vermittelten Inhalte auch wirklich IN DEN ALLTAG zu integrieren? Und genau DAS werden wir ab 2013 bei Gedankendoping T.U.N. Ich finde mein Timing ist brilliant (mir selbst auf die Schulter klopf, weil voll ego-getrieben…), DENN IST EINFACH ZEIT DAFÜR, DASS TRAINER DEN SCHÜLERN WIRKLICH NACHHALTIGES UND NEUES LERNEN ERMÖGLICHEN… und das ist MEINE Meinung…

        • HEUREKA – das hab ich mir als GD-Level-Teilnehmerin auch gewünscht – NACHHALTIGKEIT. Dann war das Video also auch in den morgendlichen Spiegel gesprochen… ? Wenns hilft – es gibt keine Trennung zwischen innen und außen – deshalb verstehe ich Deine Aggression in dem Video auch nicht – das geht nach hinten los.

          Die ERFOLGREICHEN lassen halt im Leben andere Dinge hinter sich, die die anderen noch tun. Ob Sie dabei wirklich im BUSINESS die Menschen erreichen und authentisch rüberkommen (auch wenn das Rampenlicht aus ist), ist eine andere Frage. Für mich zählt nicht der ERFOLG, sondern das Herz und die wertungsarme Ehrlichkeit miteinander, immer im Bewusstsein, daß der andere nur ein Spiegel meiner selbst ist. Eugen – ich hoffe die Herzenergie schwappt auch im nächsten Video etwas mehr über. Gaia statt rot. Danke und viele Grüße aus München

      • Chapeau! Das ist der Geist der neuen Zeit, und der Himmel wird Dich dabei unterstützen, diese Ideen zum Blühen zu bringen, denn die Menschheit ist reif dafür…danke…

  141. Hallo, lieber Simon,

    Du hast echt Mut und dafür möchte ich Dir zunächst am meisten Danke sagen. Meine Erfahrung hat mich gelehrt, dass man zwar im Kopf eine Idee haben kann, dass diese aber keine Realität wird, wenn man nicht mit ganzem Herzen daran arbeitet. Wenn ich eine Idee im Herzen trage, dann bin ich erfüllt von dieser Idee. Viel Geld verdienen zu wollen ist aber keine Idee. Eine Idee, die Kreativität erfordert, hat immer damit zu tun, dass andere Menschen davon einen Nutzen haben, für den sie sich von dem auch für sie schwer erarbeiteten Geld zu trennen bereit sind. Daher muss ich dienen und arbeiten und Disziplin aufbringen, wie es auch von Dir immer wieder betont wird. Wie senkt man eine Idee von der Kopfebene in die Herzebene? Wie trifft man eine beherzte Entscheidung? Dazu gibt es bestimmt noch einiges zu sagen. Auch ich arbeite an meiner Idee und das seit 1999. Wenn sie dann ein tragfähiges Produkt sein wird, dann gehe ich auch auf den Markt. Dann tauche ich vielleicht über Nacht auf, doch zuvor sind viele Jahre Disziplin und Dranbleiben erforderlich gewesen.

    liebe Grüße aus dem Raum München
    Stephanus

    • Ja das stimmt! Denke ich auch so! Ich arbeite auch schon länger an meiner Idee diese zu Papier zu bringen! Es ist verdammt hart dranzubleiben und nicht aufzugeben! Aber der Wunsch etwas zu schafen ist tief in einem vergraben, so dass man weiter grübelt, dann etwas ausprobiert um eines Tages langsam ins Rollen zu kommen! Erfolg zu sehen!

  142. Lieber Eugen, schön, dass Du so offene und wahre Worte findest. Besonders schlimm finde ich die Webinare, in denen eine Selbstbeweihräucherung ohne Gleichen stattfindet. Inhaltlich findet man auf jeder Website mehr Informationen. Besonders krass finde ich die jetzige Aktion der “Gurus” zum Kindle. Als Autor bei Amazon-Kindle weiß ich, dass es eben nicht funktioniert innerhalb von einem Monat über 3.000 € zu verdienen. Man muss sich nur die Bücher (Schrott) von dem angeblichen E-Book Millionär Jörg Weber ansehen und den Rank seiner Bücher, dann kan man schnell erkennen, dass diese Aussage unmöglich zutreffend sein kann.
    Über 3.000 E im ersten Monat, würde bedeuten, dass er im 1. Monat ca. 5.000 Bücher verkauft haben müsste. Bei der Qualität seiner Bücher: Hier eine Rezension : >>>>
    Glücklicherweise war das Buch gerade für Null Euro zu lesen.
    So richtig gute oder neue Erkenntnisse habe ich nicht gefunden.
    Der Tipp : “mehrere Mahlzeiten am Tag” ist so alt wie das Wort Diät
    und wird nach anderen Diäterkenntnissen doch immer wieder in Frage gestellt.
    Und so zieht sich das komplett durch.

    Aber mal unabhängig vom nützlichen Wert (könnte man tagelang darüber diskutieren),
    würde der verwendbare Inhalt auf ein Viertel der Seiten passen.

    Viel Geschreibe um fast Nichts. <<<<<<
    ist dies nicht nicht möglich.
    Nur für diejenigen, die immer noch glauben sollten das Kursangebot wäre überlegenswert.
    Im Übrigen sind die Ratschläge und Hinweise wie man Kindleautor auf Amazon werden kann kostenlos auf Amazon zu erhalten. Auch einige kleine E-Books für wenig Geld, bieten hinreichende Informationen.
    Ach ja: Und selber schreiben sollte man auch können.
    Grüße nach Australien aus Gießen

    Siegfried Müller

    • In der Tat sind die von Amazon selbst zur Verfügung gestellten Infos und Anleitungen ausreichend, dafür braucht es keinen Kurs… und das der Schrott sich nicht durchsetzt liegt auf der Hand, weil Leser beherzt 1 Sternchen verteilen (0 geht ja leider nicht… wäre mal ein Verbesserungsvorschlag an Amazon…) Alles in allem eine Farce, mit der Amazon in Deutschland ebenso schnell Schluss machen wird wie in den USA…

  143. Hallo Herr Simon,
    in vielen Punkten gebe ich Ihnen Recht.

    “Erfolg” kann man nicht in einem Kurs kaufen und er ist auch nicht “mal eben” gemacht.
    Das ist ein Prozess, in den man investieren muss – und zwar viel mehr als “nur” Geld!

    Nur weil ich ein Buch über Autos gelesen habe kann ich noch lange keins bauen. ;-)

    Es gehört viel Arbeit auch (oder gerade) an sich selbst dazu und die Bereitschaft zu lernen.
    Immer wieder und immer weiter.
    Die Augen offen zu halten, was Andere machen und zwar nicht, um es stumpf zu kopieren, sondern um sich seine eigene Meinung zu bilden und zu integrieren, was stimmig ist.

    Es ist ja auch ein Unterschied, ob man “Templates” kopiert, die funktionieren, da nicht jeder das Rad neu erfinden muss, oder ob man das mit den Kursinhalten anderer macht…
    Wer das nötig hat….

    Viele Grüße nach down under
    Michaela Thiede

  144. Gegenentwurf zu Ihrem Buchtipp 1:

    http://is.gd/HERv4X

    Es gibt immer mehrere Meinungen …
    Und bei sowas zitiere ich gerne den Spruch: „Warum zum Eimer gehen, wenn ich auch zur Quelle gehen kann?“

    Mit besten Grüßen
    Dominik Bach

  145. Hallo Herr Simon, na das kam ja von Herzen, oder besser etwas tiefer aus dem Bauch. Übrigens das war gerade das einzige Video, das ich mir die letzten Wochen komplett angesehen habe. Ich hab weder Zeit noch Lust, 30 Minuten “Megamonstersuperturboreichwerden-Schreierei” anzuhören. Da gefällt mir ein das was ich eben gesehen habe doch wesentlich besser. Ich habe mich köstlich amüsiert die letzten knapp 10 Minuten. … und irgendwie erschreckend oft zustimmend genickt. Herzlichen Dank und Grüsslein aus der Schweiz. Gerold

  146. Hallo Eugen,
    danke für das energievolle Video.
    Kannst Du bitte nochmal die Namen von den 2 Büchern nennen?
    Viele Grüße aus Zittau,
    der grünen Stadt im Dreiländereck

  147. na dann rucken wir doch mal! Verteilen Sie das Video, posten Sie Ihre Meinung und Erfahrung hier, nur dann kann sich wirklich etwas ändern und Schlagzeilen wie “Nur noch heute…” “Noch nie war Dauereinkommen so einfach…” werden sofort dahin befördert, wo sie hingehören: auf den Müll…

  148. Bravo, lieber Eugen ;-) – Ich habe mit großer Freude und Hochachtung Deinen Wutausbruch über diesen Haufen Scharlatane mit-erlebt.

    Es ist, wie Du sagst, eine unabdingbare Voraussetzung, an sich und seinen Einstellungen zu arbeiten, Vorbehalte, Zweifel und Ängste zu überwinden, sich seiner selbst sicher zu werden, um eine unternehmerische Idee umzusetzen, die darüber hinaus nicht auf einer einsamen Insel – gibt es auch im Internet –funktionieren wird, sondern nur mit einer authentischen, kommunikativen Persönlichkeit!

    Ganz herzliche Grüße
    Evelyn

  149. Herrlich! Hat mich total an meinen Ex-Chef erinnert, der auf solche Spackos immer reingefallen ist. Und je esoterischer, desto besser. Genützt hat es natürlich gar nix, ich würde fast sagen: im Gegenteil.

  150. Hallo,

    schönes Bashing (sowas erzeugt auch Traffic, kombiniert mit einer guten Überschrift – einfach mal so richtig abreagieren …).

    Nennen Sie doch mal im Gegenzug mal die 3 im Video erwähnten Menschen in Deutschland, denen man Ihrer Meinung nach zuhören sollte, bzw. die „es“ wissen (was auch immer das ist? Gehts immer nur um die Formel 1 Million = Glück?)

    Ich hab das Video NICHT zu Ende gesehen und würde mich über ein neues – ähnlich langes – freuen, dass die Quintessenz Ihrer Erfahrungen enthält.

    Vermutlich ist das aber schwiergier als mal so richtig abzuk***** – am Strand … !

    Ich freue mich von Ihnen zu hören/zu sehen.
    Dominik Bach

    • Ich denke jeder kann (und soll) sich eine eigene Meinung bilden… wobei ich ja bereits einen Namen genannt habe in meinem Frank-Kern-Beispiel hier irgendwo auf der Seite…
      Was Videos mit der “Quintessenz meiner Erfahrungen” (was auch immer DAS ist…) angeht, stöbern Sie doch mal hier im Blog, es sollte sich was Sinnbringendes finden…

  151. und eben daraus wollen die schwarzen Schafe Profit machen. Aber Erfolg passiert nicht mal in ein paar Tagen. Sicherlich kann man an 1 Tag den Weg zum Erfolg BEGINNEN, aber damit ist man niemals bereits am Ziel, was einem immer weisgemacht wird. Erfolg ist ein PROZESS. Der kann Tage bis zu einem Zwischenergebnis und Wochen, Monate und Jahre über viele Zwischenergebnisse bis zum Endergebnis dauern. Wie sagte Darren LeCroix einmal: “Es hat 20 Jahre gedauert, bis ich ein Übernachterfolg wurde…”

  152. … Ich will von anfang an ehrlich zu Ihnen sein ;-)

    Das war dieses Jahr die Beste und wertvollste Videobotschaft. Danke, endlich spricht es mal einer offen aus.

  153. Vielen Dank Herr Simon für das Video, die Deutlichkeit hat mich gefreut und ich stimme dem unbedingt zu. Aus irgend einem Grunde muss es ja funktionieren, diese plumpe “Anmache” zum Geld verdienen im Internet. Je mehr darauf hereinfallen, desto mehr Anbieter schießen wie Pilze aus dem Internetboden… Vielleicht liegt es daran, dass immer mehr Menschen auf die Schnelle ohne Arbeit Geld verdienen wollen und es andererseits auch immer mehr Menschen gibt, die aus purer Lebenserhaltung Geld verdienen müssen und nach jedem Strohhalm greifen?
    Schöne Grüße ins sonnige Australien!
    Karin

    • Da haben Sie zwei wertvolle Dinge gesagt: “plumpe Anmache” (eine durchaus männliche Spezialität… nun, ich kenne auch keine weibliche Internetmarketerin in Deutschland…) und die Verbindung der “Schnellreichen” und “Notreichen”… stimme Ihnen 100% zu…

  154. Hallo Herr Simon,

    danke für diese ehrlichen Ausführungen, man verliert tatsächlich viel Zeit mit dem Lesen von solchen Mails.
    Ich hoffe nicht das Herr Klußmann zu den sogenannten Schwachköpfen gehört, denn ich habe mir durch Ihre Empfehlung, bei ihm den Internet Marketing Masterkurs bestellt.

    Ich finde es toll mit welcher Begeisterung und Überzeugung Sie Ihre Standpunkte und Seminare vetreten, da ich selbst an einem Ihrer Gedankendopingseminare teilgenommen habe, weiß ich was für eine tolle Qualität Sie dort liefern.

    Ich stimme Ihnen völlig zu, bei den drei aufgeführten Bedingungen die Sie im Video aufgezählt haben.
    Entscheidend ist wirklich die Einstellung, die Begeisterung, die Überzeugung und das Durchhaltevermögen.
    Ich selbst habe viele Jahre Firmen geführt, mit über 100 Mitarbeitern und habe damit außerordentlich großen Erfolg gehabt.Ich habe mit meiner Überzeugung und meiner Begeisterung alle Hürden genommen, entgegen aller Meinungen von Unternehmensberatern, aller Banken und sogar der Bürgengemeinschaft.
    Alle haben mir von meinem Vorhaben abgeraten, als der große Erolg eingetreten war, kamen sie alle um sich zu entschuldigen, immerhin, und haben offen zugegeben, dass sie sich geirrt haben.

    Allerdings stimme ich Ihnen auch in einem anderen Punkt zu, man kann aus einem Trabi keinen Porsche machen.

    Es müssen schon bestimmte Voraussetzungen vorhanden sein, aber vor allem der Wille !

    Ich freue mich auf Ihre weiteren Infos und wünsche Ihnen bei allem was Sie Vorhaben, weiterhin viel Erolg !

    Mit freundlichen Grüßen

    Wolfgang B.

  155. Sehe ich auch so, verehrter Herr Simon,

    wir sind ja auch schon etwas reifer. ;-)

    Es kommt aufs Denken an!!
    Ich habe es übrigens als völliger Internet-Laie ohne die ganzen überteuerten Seminare innerhalb eines Vierteljahres geschafft ab 2008 mit einer 4,95 €- Seite regelmäßige 5-stellige Monatseinkommen zu generieren,und das auch noch als Newcomer in meiner Branche.
    Mittlerweile gehöre ich zu den 1% und bin Marktführer.

    Was ich mache?
    Ich bin der Erste und Einzige der ausschließlich über das Internet Erdöl-und Erdgasfelder (bzw. deren direkte Teilhaberschaft daran) verkauft. Irre, was?
    Ja, das geht , durch die richtige Denkweise (oder “mind set”)

    Tip an alle:
    Lest T.Harv Eker: “So denken Millionäre” – Er hat recht, ich weis es.

    Viel Erfolg

    Thomas Göhler

  156. Irgendwie haben Sie es geschafft, dass ich Ihr Email heute nicht gelöscht habe …

    Was Sie heute in Ihrem Video erzählt haben, war für mich etwas ungewöhnlich. Denn auch Sie machen Marketing und auch bei Ihnen wird es Seminarteilnehmer geben, die nicht den Erfolgsweg beschreiten. Dann stelle ich mir noch die Frage, was eigentlich Erfolg für Sie bedeuted ….

    Auf jeden Fall waren Sie überzeugend und ich habe jetzt richtig Lust bekommen öfter Ihren Blog zu besuchen ;)

    • Marketing per se ist eine nützliche Sache… bewusst verlogenes eine ganz andere…
      Erfolg heißt für mich Freiheit, das zu T.U.N. (und zu lassen) was ich will, wann ich will und wie ich will – alles in allem also mich und meine Fähigkeiten in dem Sinne zu erfüllen, dass ich meine Aufgabe (das was ich kann und vielleicht sogar machen soll…) zu erledigen. Seit Jahren heisst das, so vielen Menschen wie möglich zu helfen und sie zu unterstützen, dass auch sie IHREN EIGENEN INDIVIDUELLEN Weg finden und mit Liebe, Lust und Leistigkeit gehen :-)

  157. Lieber Eugen;

    WOW! Ich bin beeindruckt. Endlich werden klare Worte gesprochen. Das Video hat mich richtig WACH gemacht und mir Mut zu meiner Vision verholfen: denk an “Dich” zuerst. DANKE
    LG von Andreas

  158. Hallo Eugen,

    das ist einfach nur richtig. Denn wer von diesen Anbietern ist denn schon live zum Anfassen da. Es gibt unglaublich viel auf diesem Markt, das Nichts wert ist.
    Die, deren Wert echt ist, erkennt man schon daran, dass Sie einem nicht pausenlos Mails schicken und es gibt echte Seminare. Seminare, wo ich als Mensch diesem Menschen begegnen kann um zu fühlen: Ist das echt, was der da macht.

    Der wesentliche Punkt ist aber, dass es so ist, wie du es auch sagst: Erst einmal muss das Oberstübchen richtig ticken. Erst dann kann sich im Leben etwas verändern. Und das braucht Zeit, Geduld und Disziplin.
    Dazu gibt es einen wunderbaren Ausspruch:

    “Schöne Worte sind nicht immer wahr,
    und wahre Worte sind nicht schön!”

    In diesem Sinne
    Andreas

  159. Mutig……..Mutig……Mutig………

    und Recht hast du mit dem einen oder anderen auch .
    Mal schauen, wer sich da alles angesprochen fühlt !

    Aber wo soll ich als Nichtwisser ansetzen, nur lesen…

    Bei Dir war ich auch schon………..
    und die Jungs höre ich mir auch an.

    Klar habe ich auch schon einiges an Lehrgeld bezahlt.

    Habe das Problem auch so langsam erkannt………
    zu viel Infos von allen Seiten.

    Die innere Einstellung stimmt jetzt, und ich nehme ein
    bißchen von denen und ein bißchen mehr von Dir mit !

    Jetzt müssen wir nur noch TUN !!!

    Gruß und mach weiter so

  160. Super, super, super. Eugen, Sie sprechen mir aus dem Herzen. Vielen Dank für Ihre wunderbaren Ausführungen. Ich wünsche mir, dass Ihre Worte bei allen ankommen, die erfolgreich werden wollen, damit sie nicht denken, es ist einfach, wirklich erfolgreich zu sein.
    BG
    Wafi

  161. Wunderbar ! Endlich jemand, der Tacheles redet!! Ich dachte schon, ich wäre die einzige, die stetig weiterarbeiten muss …

    Und Eugen – am Ende sehr gute Selbstvermarktung für dich ! Glückwunsch. ;o)

    Liebe Grüße aus Aachen,
    Gudrun

  162. Hallo Eugen,
    toll, dass du es mal so sagst, wie es schon lange mal gesagt werden sollte. Ich habe das nur andeutungsweise gemacht aber der aktuelle Launch ist noch schlimmer).
    Danke!
    Lars

  163. Erst gestern habe ich mit einem Kollegen genau über diesen “neuen Hype” mit Kindle & Co. gesprochen. Nach nunmehr 21 Jahren Selbständigkeit ist es für einen erfolgreichen Unternehmer in Deutschland beschämend, zu sehen wie hier von Unwissenden der schnelle Reichtum vorgegaukelt wird! Leider nur mit dem einzigen Ziel solcher Anbieter : SCHNELLSTENS DIE EIGENEN TASCHEN MIT KOHLE ZU FÜLLEN!!! Eugen, Sie sprechen mir aus der Seele… Danke :-)

    • Das Wort ist eine seit dem 20. Jahrhundert bezeugte Entlehnung aus dem westjiddischen תּכלית‎ (YIVO: takhles [taχˈlɛs]) ‚Ziel; Zweck‘. Es könnte sich auch um eine unmittelbare Übernahme der westjiddischen Redewendung תּכלית רעדן‎ (YIVO: takhles redn) ‚Zweckmäßiges reden, zur Sache kommen‘ handeln. Das jiddische Wort תּכלית‎ entstammt wiederum dem hebräischen תַכְלִית‎ (CHA: taḵlīṯ [taχˈliːt]) ‚Ende, Äußerstes‘, später auch „Zweck“.[1][2]
      Danke für die Ermutigung wieder etwas zu lernen :-)

  164. Hallo Herr Simon,

    wir kennen uns noch nicht persönlich und dennoch möchte ich Ihnen sagen, dass Ihr Video sehr bereichernd ist. Exakt die Wahrheit geben Sie wieder und vielen Dank für den Mut und die Klarheit, die Sie mit Ihrer Botschaft an den Tag legen!

    Weiterhin maximale Erfolge

    Cheers
    Taner Cakar (Aussprache: Tschakaa) :)

  165. Na da hoffe ich doch , daß Du nicht gerade die meinst, die Du mir selber empfohlen hast- X (Name wegen möglicher rechtlicher Konsequenzen zensiert) und co….
    Da ich schon Gedankendoper war- vertraute ich schon das ein oder andere mal auf dein Wort- mein Gefäß ist aber auch erst ein Kölschglas

    Lg Susanne

      • Ist Ihnen ja sehr gut gelungen werter Herr Simon. So bekommt man in unter 10 Minuten eine riesen Beifall.

        Zitat: “Doch, genau DEN meine ich auch, aber das ist schon über ein Jahr her… auch ich lerne und entwickle mich weiter… ständig…”

        Finde ich gut, dass auch Sie sich weiterentwickeln. Doch die folgende Aussage, ebenfalls von Ihnen, ist nicht über ein Jahr her:

        Stichwort: Webinar
        Thema: “Affiliate Marketing – das geilste Business der Welt”

        Inhalt: “Ralf Schmitz und ich zeigen Ihnen, wie Sie in wenigen Schritten und ohne viel Vorlauf und Investition ein lukratives Business aufbauen. Für Anfänger und Fortgeschrittene ”

        Was war los? War wohl nichts mit den wenigen Schritten.

  166. “Erfolg hat der, der etwas tut während er auf den Erfolg wartet” ich glaub das war Edinson aber egal – insoweit sollten wir vielleicht nicht Alle verteufeln, die am Bedürfnis Erfolg zu haben versuchen zu verdienen. Es gehören ja immer zwei Beteiligte dazu – einer der das Angebot stellt (wo auch immer die Ideen dazu herkommen) – ein anderer der zunächst vermutet dann davon überzeugt ist, dass seine Bedürfnisse mit dem unterbreiteten Angebot gedeckt werden. Wenn dann etwas später festgestellt wird, dass die Bedürfnisse nicht befriedigt werden ist der Angebotsersteller plötzlich ein Verbrecher und gehört gesteinigt oder wenigstens verdammt. Es wird aber auch nicht ansatzweise hinterfragt, ob man nicht vielleicht selber zu blöd oder zu träge ist, das angenommene und teuer bezahlte Angebot entsprechend zu nutzen bzw. umzusetzen. So wie Bernd das schreibt verstehe ich das Video nicht. Wenn auf ein solches Video schon lange gewartet wird warum hat man es nicht schon lange selber hergestellt und im Netz veröffentlicht – und da kommen wir auf des Pudels Kern – TUN, MACHEN, STARTEN ist der Anfang von Allem Guten – nicht warten bis Dir einer den Weg zu Diener Glückseligkeit, dem Erfolg oder der Million oder was auch immer zeigt. Das etwas nur funktioniert wenn man sich zuerst bewegt haben übrigens ALLE der oben genannten Angebotsersteller verinnerlicht. Die bewegen sich auf ihr Ziel zu und warten nicht bis es vielleicht zu ihnen kommt. Diese Wesenseigenschaft sich selber in Bewegung zu setzten ist leider nicht typisch deutsch, wird weder vom Elternhaus noch von der Schule gelehrt und von der Warte aus verstehe ich die Problematik, die viele mit dem bloßen Anfangen haben. Von der Warte aus wünsch ich ALLEN, die mit dem Video von Eugen etwas anfangen können einen guten START – FANGT AN – BEWEGT EUCH – das schwierigste ist immer der erste Schritt – Eugens Seminare können dabei eine super Hilfe sein.

  167. Hallo Eugen, ich danke Dir für dein Klartextvideo und hoffe, daß jetzt wirklich mal ein Ruck durch Deutschland geht, daß selbsternannte Marketer aufwachen, sich wirklich etwas einfallen lassen und den Menschen echten Mehrwert liefern. Ich bin Gott so unendlich dankbar, daß ich dir begegnen durfte. Das hat mein Leben verändert
    Herzliche Grüße aus Steffenberg
    Bernd Schimanski

  168. Sie haben vollkommen Recht! Oder wie Karl Pilsl so schön sagt: “Erfolg beginnt zwischen Deinen beiden Ohren.”
    Selbstverantwortung zu übernehmen ist doch so mühsam, unbequem und unsicher, lieber glaubt man(Frau) auf “Wunder auf Knopfdruck” :-)
    Herzliche Grüße
    Eva

  169. Hach, herrlich. Toller Beitrag! Ich habe regelmäßig gescheiterte Nachwuchs”marketer”, die schon sämtliche Kurse gekauft aber nie Erfolg hatten. Es gibt so viele gute Bücher von erfolgreichen Menschen, die zeigen, wie man als Unternehmer denken und etwas unternehmen muss. Trotzdem wird nach dem heiligen Gral gesucht, der über Nacht reich macht.

  170. ..recht haste eugen…
    wie war das damals bei den goldsuchern..???
    wer wurde damals reich?….waren es nicht die, die das ganze werkzeug für die goldsucher verkauft haben ;-)

  171. Hallo Eugen, danke für die klaren Worte. Was ist aber z.B. mit den Webinaren die Du selbst für andere weiterverbreitest? Prüfst Du den Inhalt und den Marketer?
    Viele Grüße aus Thüringen

  172. Hallo Eugen,
    klasse, bekomme das Schmunzeln nicht mehr aus dem Gesicht. Jetzt hast Du zwar sicherlich ein paar Freunde weniger, aber das waren dann eh keine ehrlichen Freunde.
    Viele Grüße,
    Bernd

  173. Hallo Herr Simon,
    Ihr Video hat mich schwer beeindruckt und ich kann jeden Ihrer Sätze unterschreiben. Ich bin seit 1996 selbständig und erst nachdem ich mir das richtige “Mindset” angeeignet habe läufts.
    Seit 2006 konnte ich meinen Umsatz vervierfachen. Mit dem – im Prinzip – gleichen Geschäft. Bei wem es oben stimmt, der wird unten zwangsläufig stolpern. 10 Jahre habe ich gebraucht, um das zu kapieren. Ich habe übrigens “nur ” einen Hauptschulabschluss :-). Vielen Dank für dieses Video.
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und alles Gute.
    Mit freundlichen Grüßen
    Peter Wolthoff

  174. Suuuper!
    Hatte den Schrott, den ich heute gemailt bekomme schon vor 2 – 3 Jahren in meinem Postfach.
    Einer der sogenannten Internetmarketer mailt mir angeblich die absolute Neuheit. 2 Stunden später wirst du von 5 anderen mit dem gleichen Müll zugespamt. Habe mich zu Anfang an diese ‘Ratschläge’ gehalten. Erfolg: 0.
    Danke Eugen

  175. Hallo Lieber Eugen,

    ich teile Deine Meinung und Einstellung zu 100%. Auch ich kenne diese Hintergründe und habe mich vor 2 Jahren entschieden nur amerikanische Mentoren zu nehmen.
    Ich habe alleine 1,5 Jahre gebraucht um die Hintergründe zu erkennen. Auch ich benötigte 3 Jahre um meine Mindset vollständig zu überarbeiten und auszurichten.
    EINZIGES PROBLEM: Menschen dennen ich das sagen, wollen Erfolg über Nacht und Erfolg ohne Arbeit. Du sprichst mir aus dem Herzen. Daher promote ich Dich so gerne. Weiter so Eugen.
    Ich habe auch nur etwa eine Handvoll Mentoren getroffen, die es Wert sind, dafür Geld auszugeben. Meine wichtigsten sind Brendon Bruchard, Gregg Habstritt, Dan Kennedy und John Assaraf. In Deutschland kann ich nur C. Soemer, Ulrich Eckart und Mario Schneider empfehlen. In Australien sind es übrigens zwei: Du lieber Eugen und Kerwin Rae.
    Ich liebe Menschen die Ihre Meinung sagen. Hier noch meine zu Kindle: Super Werkzeug um einen Einstieg in sein Gebiet mit einem Namen zu unterlegen. Es ist aber nur ein Baustein, nachdem alles andere VORHER (Mindset) neu ausgerichtet wurde. Danke Dir und sonnige Grüße aus dem Allgäu nach Down Under.
    In Harmonie Heiko

    • Ja Hallo, der gute Kervin wohnt auch in Avalon, gut gewählt :-)
      Danke auch für die so wichtige Schilderung DEINER Erfahrungen, jeder Jeck ist ja anders, aber am Ende geht es ohne Arbeit eben nicht – und wer tatsächlich denkt über Nacht reich werden zu können, der muss eben den bitteren (und oftmals teureren) Weg der Erfahrung gehen…
      Cheers
      Eugen

  176. Warum regst Du Dich darüber auf? Das wäre genauso, als würde BMW sich über Audi aufregen, was die denn da versprechen, oder Bac-Deo über Axe-Deo. Jeder hat eben eine andere Werbestrategie, wir sind alles mündige Bürger und können deshalb selber entscheiden, welcher Werbung wir glauben und welcher nicht.
    Indem ich andere Menschen, oder Mitbewerber kritisiere, zeige ich lediglich auf, dass ich es noch nicht verstanden habe, das jeder der 7 Mrd. Menschen das Recht besitzt, eine eigene Meinung zu haben, welche natürlich von meiner erheblich abweichen kann.
    Wenn ich mich über andere aufrege, mir der Kragen platzt wird mir das Gesetz der Anziehung weite Begebenheiten schicken, über die ich mich aufregen kann, denn das Gesetz der Anziehung reagiert ausnahmslos auf meine Schwingung, welche ich aussende.
    Viele Grüße Andreas Boskugel

    • Es geht nicht um Werbung, der Vergleich von BMW und Audi usw. hinkt also nicht nur, er ist in diesem Zusammenhang grundsätzlich irrelevant, denn es geht darum, das (vor allem) unerfahrene Menschen auf die niemals (oder nur von 1%) erreichbaren aber versprochenen Ergebnisse der Internetmarketer reinfallen… ich denke mal, dass doch mehr als 1% der Audis und BMW fahren…
      Anyway, ich stimme Dir VOLLKOMMEN zu, dass jeder Mensch die Verantwortung hat, sich seine eigene Meinung zu bilden – allerdings wurde es meiner Meinung mal Zeit eine ALTERNATIVE Meinung über Internetmarketing zu verbreiten, und wenn Du die Kommentare hier, auf YouTube oder Facebook liest, dann spreche ich damit wohl vielen Menschen aus dem Herzen…
      Und was das Gesetz der Anziehung angeht, bin ich durchaus mit dem zufrieden, was ich bisher so angezogen habe in meinem Leben, darf auch ruhig mal was rauer sein, das entschlackt und bringt Leben indie Bude :-)

  177. Hallo Eugen,
    herzliche Glüchwünsche! Diese Aussage ist schon lange überfällig, und endlich ist sie da. Von einem anerkannt erfolgreichen Menschen.
    Es stinkt vielen, glaube ich, diese gegenseitige Lobhudelei der Internetmarketerszene. Die meisten Emails von den Gurus sind nur Werbemails, und echten Support bieten nur wenige. Da musste ich viel lernen in der letzten Zeit. Das hat mir wiederrum auch genützt, wenn ich mir die Grundlagen selbst beigebracht habe.
    Hut ab für die klaren Worte und vielen Dank, dass es endlich gesagt worden ist.

    Beste Grüße
    Christian

  178. Danke für das Video.
    Wer sind denn nach Ihrer Meinung die Internet Marketer die etwas taugen in Deutschland.

    Würde mich mal interessieren.

    LG
    Steffen

    • Sieht so aus, als hätte ich hier einen wunden Punkt getroffen… und eben DAS war das Ziel. Es geht hier auch nicht um Namen – denn dann bekomme ich von der ebenso inkompetenten deutschen Justiz noch einen drauf – nein, es geht um Achtsamkeit sich SELBST und dem Thema Erfolg gegenüber.

      Also: verteilen Sie das Video, posten Sie Ihre Meinung und Erfahrung hier, nur dann kann sich wirklich etwas ändern und Schlagzeilen wie “Nur noch heute…” “Noch nie war Dauereinkommen so einfach…” werden sofort dahin befördert, wo sie hingehören: auf den Müll… und wir machen den scharzen Schafen das Leben etwas schwerer…

  179. Wie recht sie doch haben! Leider haben die genannten Kollegen es wirklich super drauf Menschen zu MANIPULIEREN. Ich selber bin nur allzu oft darauf hineingefallen und habe mein Lehrgeld gezahlt…
    Herzliche Grüße
    Hannes

  180. Yo mate! :-)

    Yeah! “Let it all out!” ;-)

    Du sprichst einen ganz wichtigen Punkt an:
    Schau Dir genau an, von wem Du lernst. Wer hat wirklich vorgemacht (!) und lebt (!) das, was er lehrt?

    Es ist in der Tat machbar, im Internet gutes Geld zu verdienen. Doch dafür braucht es wirklich dieses Dings, wie heißt das böse Wort? Arbeit! Ganz genau! ;-))

    Noch schlimmer: Kontinuität und sogar Disziplin.

    Und das sogar oft über Jahre!! *schreiend weglauf* ;-)

    Doch es fängt alles bei uns selbst an. Wir müssen zuerst zu der Person werden, die diesen Erfolg auch haben kann,

    Wachsen als Persönlichkeit, als Gefäß.

    Denn damit wir “1 Liter Geld” wirklich auch aufnehmen können, müssen wir als Gefäß auch mindestens “1 Liter” groß sein. Da nützt es nichts ein Pinnchen zu sein. Da kommt nie mehr Geld rein als in ein Pinnchen reinpasst. ;-)

    Ein wundervoller Rant von Dir, der vieles auf den Punkt bringt.

    Blessings and greetings aus dem wunderschönen Bonn! ;-)

    André

  181. Hut ab Eugen, ich habe gerade einen Kurs zurückgegeben, da ich feststellen musste, daß er mir tatsächlich nicht weiter hilft trotz aller Versprechen. Und zwar genau aus den in Deinem Video erwähnten Gründen. Ich habe auch 3 Jahre gebraucht um dies zu erkennen und viele Kurse gekauftund jetzt habe ich angefangen “selbst” zu tun. Und irgendwie habe ich ein gutes Gefühl dabei, weil ich etwas selbst tue, Dein Video ist ein Ansporn, Danke

  182. Hallo Eugen,
    wir kennen uns zwar nicht persönlich- erlaube mir aber trotzdem das “Du”.
    Als Neuling im Internetgeschäft bin ich auf all diese Versprechungen der “Gurus” angesprungen. Es ist wirklich unglaublich was hier passiert. Aber es funktioniert! Jeden Tag steht ein “Doofer” auf. Ich hab das Video mal getwittert.
    LG
    Gerhard Bader

  183. Das Problem ist hier wie überall- das davon ausgegangen wird dass das Leben nur noch im Internet und am Rechner stattfindet- statt dem gemütlichen Plausch in einer Kneipe beim Bier ist man nur noch virtuell in den social networks (fazzebock) unterwegs- Das wird nicht klappen-
    insoweit sind die meisten internetmarketer Leute die vermeindlichen “Content” (also Inhalte) lediglich als Informationen verkaufen- nutzlose Informationen ohne weiteren Nutzen- wenn nun irgendwann alle Infos erschöpft sind- erschöpft sich auch die Geldmaschine und das tut es jetzt bereits-
    Während die Generation 45 + Webinare besucht usw. und dafür noch zahlt – machen die Jungen wenig business am Rechner sondern “spielen” bloss mit den social networks rum.
    Der Wert einer fazzebock Aktie ist rein virtuell und bis jetzt wurde auch damit kaum Geld verdient-
    das einzig sinnvolle sind lebensbejahrende Coachings und konkrete Anleitungen wie Eugen sie seit Jahren vermittelt- er konnte schon vielen Menschen konkret helfen- aber das war “live” und ungeschönt-
    Ein treuer Fan von Egen und seinem Gedankendoping schreibt das!

  184. Stimmt natürlich Mirko, ich will ja informiert bleiben, auch wenn es pro Email nur 3 Sekunden braucht :-) Und ich gebe Dir recht… es sind vier in Deutschland, die was taugen, den Rest kannst Du in die Tonne kloppen!
    Cheers
    Eugen

    • Ha,ha,ha,

      Eugen, dir schwillt ja immer noch der Kamm :-) Ich nenne dir beizeiten gern noch ein paar mehr der Guten…aber zugegeben, nach 4 Namen wird es schon enger.

      LG

      Mirko

  185. Hallo Herr Simon,

    Sie sprechen mir aus der Seele.
    Ich würde noch viel weitergehen und sagen, dass es weltweit nur eine handvoll Menschen gibt die wissen wie man erfolgreich wird.
    Über 90% plappern nur nach und meist, wie Sie richtig bemerkt haben, sehr schlecht!

    Es funktioniert nie von den Leistungen anderer leben zu wollen. Hinter jedem Erfolg steht einfach Arbeit!

    Interessant finde ich den Abschluss Ihres Videos und auch da haben Sie recht. Im stillen Kämmerlein wird man nicht erfolgreich. Man muss mit Menschen zusammenarbeiten. Und genau daran scheitert der Erfolg der meisten.

    Ich weiss nicht mehr von wem folgendes Zitat stammt, aber es wahr: “Jeden Cent den du in Zukunft verdienen wirst, befindet sich zur Zeit noch in den Taschen anderer!”

    In diesem Sinne.

    Cheers
    Anton

  186. Einfach herrlich anzuhören. Hier arbeiten Punkt, Komma und Text zusammen und interpretieren die Wahrheiten. Es ist nur Schade, dass es so wenig Menschen gibt, die den Mut (oder die Wut) haben, es öffentlich zu beschreiben. Danke für dieses Video!

      • Hallo Herr Simon,

        persönlich habe ich mich sehr gut in Ihrem Seminar in Zürich gefühlt und dies auch meiner Frau empfohlen, die im November in Nürnberg ebenfalls bei Ihnen zu Besuch war – das feedback war auch sehr gut!
        Generell finde ich es immer gut die Meinung zu sagen – leider bin ich nicht kompetent genug, um mir über Ihr Video ein Urteil zu erlauben.
        Was ich in jedem Fall kann ist, zu schreiben, dass Ihr Service bei Absagen von Seminaren alles wünschenswerte offen lässt. Deswegen bitte ich Sie höflichst mit mir bis zum Montag, 04.02.13 Kontakt aufzunehmen. Vielen Dank dafür!

        Herzliche Grüße

        Jörg

  187. Hallo Herr Simon,
    ja manchmal frage ich mich: Warum kriege ich von demselben Internetguru 5x die gleiche mail hintereinander? Ich denke für die “Besten der Besten” sollte es doch ab und zu mal möglich sein die Mail Adressen abzugleichen und doppelte zu löschen.
    Naja eine Software werde ich von denen sicher nicht kaufen.
    Viele Grüße nach Down Under
    Thomas Wiener

  188. Danke Eugen,
    Du sprichst aus was ich immer schon gedacht und gewusst habe. Reichtum beginnt immer im Inneren, alle Menschen die etwas bewegt haben haben es sich ausgedacht und es begann im Kopf und hatten nie einen Zweifel erfolgreich zu sein. Ich bin auch immer erfolgreich, mal mehr mal weniger aber ich gewinne immer und wenn es nur die Erfahrung ist. Edison hat über 1000 Versuche gemacht bis es geklappt hat und er hat nie aufgegeben. Höller verschenkt jetzt sein Buch … voller Selbstmitleid, da erkennt man die gedanklichen Strukturen dieses “GURUs”. Und noch was … Geld ist nicht alles, man kann viel damit regeln, aber ist keine Garantie für Glück, nur das ist eine andere Sache. WEITER SO, Grüße aus der HAUPTSTADT.

    • Genau, es geht um eine Bewegung! In diesem Fall die Bewegung die schwarzen Schafe wirklich aus dem Markt zu nehmen. Erfolg passiert einfach nicht mal in ein paar Tagen, wer das verspricht ist ein Lügner und Dummkopf! Sicherlich kann man an einem Tag sogar in einer Minute den Weg zum Erfolg BEGINNEN, aber damit ist man niemals bereits am Ziel, was einem immer weisgemacht wird. Erfolg – und zwar äußerer wie innerer, der dem erstgenannten immer vorangeht – ist ein PROZESS. Der kann Tage bis zu einem Zwischenergebnis und Wochen, Monate und Jahre über viele Zwischenergebnisse bis zum gewünschten Endergebnis dauern. Wie sagte Darren LeCroix einmal so schön: “Es hat 20 Jahre gedauert, bis ich ein Übernachterfolg wurde…”
      Cheers
      Eugen

      • Da sind wir wieder einmal auf einer Line. Ich habe immer schon gesagt, dass 95 % der Menschen Masse sind. Das ist nicht abfällig zu sehen, es sind immer nur 5 % und so ist es auch beim Internetmarketing.
        Und selbst bei den Führungskräften einer Firma sind nur 5 % Leistungsträger und so ist es auch in der Politik, immer nur 5 % aber deshalb wähle ich doch nicht gleich die FDP :-)
        Ich hatte während meiner Vertriebstätigkeit auch immer nur 5 % Leistungsträger, die anderen hat man zum Erfolg getragen …
        BEST REGARDS from BERLIN

  189. Lieber Eugen, du scheinst ja selbst -wahrscheinlich zu Studienzwecken wie ich auch- noch auf der einen oder anderen Liste deutscher Online Marketer zu stehen, sonst hättest du den Hype ja nicht wahrgenommen? Stimme dir im Wesentlichen zu, was die deutsche Szene angeht. Anders als dir ist es mir in den letzten Jahren aber gelungen, mehr als nur “3″ deutsche Marketer herauszufiltern, die ehrlich, authentisch, seriös, unaufgesetzt und erfolgreich sind. Sei´s drum. Vielen Dank für den “rant”. Mirko

    • Hi Mirko,

      da ich gerade nach Internetmarketing-Unterstützung für ein ungewöhnliches Projekt zum Thema Hund suche, würde es mich sehr freuen, wenn Du Deine Erfahrungen mit mir teilst. Möchte nämlich nicht wieder auf einen Möchtegernmarketer reinfallen, habe schon mein Lehrgeld mit Pott und Co. gezahlt.

      Vielen Dank! Mail: info(at)sven-lachmund(dot)com

      Eugen zu Deinem Video auch noch ein Wort: RESPEKT! :o)

      LG Dani, Sven und Mani Mampffred

    • Hi Mirco, auch ich wäre an Deinen Ergebnissen der 3 interessiert,
      langsam weiß ich nicht mehr wo mir der Kopf steht, von den 1000den Emails und Einladungen..
      Danke.
      cbbgk998 (at) freenet
      .de

  190. Einen sonnigen Tag! Wie unglaublich das alles ist, haben Sie endlich in treffende Worte und Video gepackt!!!! Danke, es schreit zum Himmel, wie manche sich an der Unwissenheit anderer emotional und finanziell bereichern… Herzlichen Gruss

  191. Herzlichen Dank Eugen, die ganze Scheiße von diesen Schwachköpfen, die nicht mal in der Lage sind, ihre eigene Muttersprache sinnvoll zu nutzen, geht mir so dermaßen auf den Sack – so, jetzt ist es raus, meine Güte, was für ein Müll so unterwegs ist. Man mag von Ihnen halten, was man will, dieses Video ist klasse!!!
    Herzlichen Dank, ich teile das!

  192. Hallelujah! Auf so ein Video warte ich schon seit Jahren. Was sich die Herren X (Name wegen möglicher rechtlicher Konsequenzen zensiert), Schmitz und vor allem Pott leisten ist eine Frechheit, um nicht zu sagen kriminell. Da werden Dinge versprochen, dass es einem graust und leider fallen viel zu viele “Neulinge” darauf rein. Wird Zeit das damit Schluss gemacht wird.

    Bernd Siegel

    • Hallo Bernd,
      die Schwierigkeit ist herauszufinden, für WAS und WEM man Lehrgeld zahlen soll. Als Faustregel gilt: je toller die genannten Aussichten und Versprechen desto vorsichter sollte man sein…
      LG
      Eugen Simon

      • Vielen Dank, Herr Simon

        es ist wohl so, das durch viele sog.” Trittbrettfahrer” das Internetmarketing zu einem Sammelbecken für alles mögliche verkommt. Jeder sollte sich immer fragen, wem das Gesagte nützt. Das gilt für ALLE Bereiche, nicht nur im Internet.

        Nochmals danke für die ehrlichen Worte
        Gruß
        C. Meyer

    • Lang anhaltender Beifall… dieser Beitrag spricht mir zu tiefst aus dem Herzen, besser hätte ich es auch nicht sagen können.

      Vor 2 Wochen hatte ich eine Begegnung mit einer “Networkdame” aus München die mir erklären wollte wer nicht postet in allen Plattformen des Netzes und sich nicht mit allen Menschen “die er erwischen kann” vernetzt wird nie erfolgreich… Ich sehe das ganz anders, das muß man erstmal können und dazu braucht man Zeit und was will ich damit erreichen, sind meine Ansprechpartner am “anderen Ende der Leitung” überhaupt da?
      Solides Wissen, stetige Weiterentwicklung meiner Persönlichkeit und meines Horizontes und den persönliche Kontakt mit Partnern, Freunden und natürlich den Kunden das führt mit Ausdauer, Geduld und Flexibilität zum Erfolg. Danke nochmals für diesen tollen Beitrag.

    • Lieber Eugen,

      kurz und knapp: EINE DER BESTEN BOTSCHAFTEN überhaupt; u.a. sprichst Du mir auch zu 100% aus dem Herzen!
      GENIAL!!! DANKE für diese WORTE !!!

      Herzliche Grüße aus Dresden: GUIDO

    • Lieber Eugen, ich habe mich vor ca. 4 Jahren von einer Freundin zu einem Sprungbrettseminar mitschleppen lassen. Selbst in einer Sinnkrise wollte ich mich auf gar keinen Fall mich von meinen Problemen trennen lassen. Nach Deinem Seminar hatte ich wieder Durchblick und Du ein weiterer grosser Fan. Als Du dann vor 2 jahren ebenfalls beonnen hast, Internetmarketer zu promoten, denen ich als naiver Nixwisser bereits viel Geld für Online-Seminare bezahlt habe, die total aufgeblasen und ihr Geld oft nicht wert waren, habe ich enttäuscht Deinen Newsletter negiert. Jetzt ist für mich die Welt wieder in Ordnung. Danke für Dein Video. Haben mir doch irgendwie gefehlt. Herzliche Grüsse Anita

    • Vielen Dank für dieses Video es spricht mir aus der SEELE ich habe auch das Lehrgeld bei DR. Pott bezahlt
      Und Ralf Schmitz es gibt für mich nur zwei
      die wirklich klar und deutlich sagen wie es wirklich
      geht ohne die üblichen versprechungen
      und es auch nachweisen können
      das sind Helmut Ament und
      Dirk-Michael Lambert

    • Hallo Eugen,
      als “Best-Ager” danke ich Dir, mir mit Deinem Beitrag klare Aussortierungsmerkmale für den “online-marketing-müll” gegeben zu haben.
      Angesichts Deiner Energie gegen diese “Müllflut” freue ich mich schon jetzt auf Deine SBS-Tour 2013 mit dem Schwerpunkt “Beziehung” und die neuen Kontakte mit Menschen, die sich wirklich weiterentwickeln wollen. Wenn wir TUN, Tag und Nacht, dann stellt sich der Erfolg auch ein.
      Ich freue mich schon jetzt auf die “Mozartsaal-Erfolgs-Party” am 13/14.April.
      Liebe Grüße aus Hamburg

      Jürgen

    • Hallo Herr Simon,
      Sie sprechen mir aus dem Herzen! Ich habe die Nase voll von diesen nervigen “vielversprechenden” E-Mails, die einem nur Zeit und Nerven rauben. Erfolg fängt nur bei mir selbst im Kopf an…

    • Wow! Dich Eugen so in Fahrt zu sehen ist ja mal ein Erlebnis :-)
      Ich ärgere mich die letzten Wochen auch schon über die ganzen leeren Versprechungen der sogenannten Erfolgsmarketer. Wenn man dann aber wirklich HIlfe in Anspriuch nehmen möchte, heißt es, da müssen sie sich wohl alleine durchbeißen…”mach ich” denk ich, danke für das Gespräch und Tschüß.
      GD ist bis jetzt das beste, was ich gefunden habe und dabei bleib ich…
      lg und weiter so, dickes Dankeschön
      Sabine

    • o.k., Herr Simon. Bewundernswert, wie Sie den handvoll selbsternannten, unethischen Internetbusiness-Gurus in die Suppe spucken, die derzeit den vielen ahnungslosen Möchtegernverdienern im Internet mit leeren Heilsversprechungen für eine goldene Zukunft und immer neuen, rabattierten “Nur-für-kurze-Zeit”- Produktenanpreisungen in manipulativen Dauer-Newslettern und E-Mails das Geld aus den Taschen ziehen wollen. Diese Clique ist untereinander befreundet, gibt sich gegenseitig Referenzen, bewirbt die jeweiligen Highlights der anderen, provisioniert sich gegenseitig als sog. Affiliatespartner und lacht sich hinter vorgehaltener Hand wahrscheinlich krumm über die “dumme” Kundenschaar. Ich bin sicher, die einzigen, die wirklich gut verdienen, sind sie selbst. Mag alles sein. Und doch braucht auch ein Internetbusiness-Anfänger, der an seiner Einstellung, seinen Fähigkeiten und seinem Selbstbewußtsein zu arbeiten bereit ist, Anleitung zum Internetgeschäft. Welche Technik, welche Tools gibt es? Welche Strategien und Methoden werden in der Praxis angewandt? Diese Anbieter mögen nicht die seriöstesten sein, aber sie verschaffen zumindest einen guten Überblick beim Einstieg ins E-Commerce und sofort herunterladbare, notwendige Software aus dem Internet. Sie können einen anstoßen, laufen muss man dann schon selbst – ganz klar. Es muss jeder selbst wissen, was ihm das wert ist.

    • Auch wenn ich das vor mir Gesagte nicht wiederholen möchte, dieser Beitrag war fällig. Korrektur: überfällig. Es hat eine ganze Weile gedauert, um das System zu durchschauen, nun habe ich es kapiert, was im Bereich Internet-Marketing läuft. Die Versprechen werden immer größer, dass die Käufer der immer “neueren” Produkte sozusagen über Nacht reich werden.
      Allerdings sind einige unter diesen Produkten, die ihr Geld wert sind, sodenn man das Gelernte anwendet. Was eben ein bisschen (länger) dauert. Mir imponiert Ihr Mut, Klartext zu reden.
      Was die Gedankendoping-Seminare angeht: Am liebsten würde ich Alle, denen ich begegne – und die eine Veränderung wirklich wollen – hinschicken. Für mich war die Veranstaltung im letzten Herbst der Auslöser für eine grundlegende Veränderung in eine sehr gute Richtung. Herzlichen Dank noch einmal dafür.

    • Gude :-),

      verstehe nicht, warum Sie überrascht sind Herr Simon ;-), Sie waren selber in vielen Webinaren Gastredner, wo es teils genau um den Verkauf dieser Onlinekurse ging…

      Ich selbst war auf einem Ihrer Sprungbrettseminare, hat mir sehr gut gefallen, definitiv eine ganz andere “Qualitätsliga” :-).

      Aus der Seele haben Sie mir im Video gesprochen, bezüglich Verarsche in der BRD :-(, noch sind meine Kids zu klein, aber sobald es geht, befinde ich mich ebenfalls die längste Zeit im Jahr im Ausland, sag ich Ihnen… ein “Drecks- Hamsterrad” ist Deutschland geworden.

      VG und ein schönes WE aus der Region Marburg
      Markus

    • Klarheit und Wahrheit, das ist es was zählt!
      Ich bin ganz bei Dir Eugen. Es ist frech wie die Masse Mensch, heute ganz leicht zu erreichen über das Medium Internet verarscht wird. Ganz nach dem Motto, das kann doch jeder! Wichtig dabei ist dabei jedoch das T.U.N. Oder wie Bernhard Langer gesagt hat: ” Je mehr ich übe, desto mehr Glück habe ich!”
      Einfach wieder auf das Sprungbrettseminar gehen und hinhören, die richtigen Werkzeuge für sich herauspicken und sich auf den Weg der Veränderung machen. Denn wie man wieder einmal sieht gerät vieles gehörte innerhalb von 72 Stunden in Vergessenheit.

    • Ich glaube du solltest nicht da hin scheißen, wo du schläft.
      Das hört sich so an wie
      “Alle Diäten sind Scheiße außer meiner”
      Innerhalb von 2 Jahren hast du mir ca. 60 e Mails geschickt, sechzig, Respekt!

      Im Huna lernt man das alles mit einander verbunden ist und nur die Teile die man selbst noch lebt deine Energie bekommen. Also welchen Teil der Abzocke lebst du selbst und warum regst du dich so darüber auf wenn du es wo anders siehst?

      In der Quantenphysik hat man erkannt, das alles was ein Mensch auf dieser Welt erlernt oder entdeckt kurzfristig auch das menschliche Kollektiv kennt und anwendet. Das bedeutet das alles was du verkaufst, auch eine Kopie von anderen Wesen ist, das du nicht mehr weist woher es kommt und jetzt glaubst das es nur von dir stammt, stimmt mich nachdenklich. Wie ging das noch mal mit den NLP Modellen?
      Oder hast du mit Hypnose deine Realität so verzerrt ?
      Naja, ist ja auch egal wie du es hinbekommen hast es so zu sehen, entscheidend ist das du dich an deine Anfänge erinnern solltest. Weist du noch wie du vollkommen Wissens befreit an irgendwelchen Klienten rumgespielt hast und ihnen den Eindruck vermittelt hast das du weist worum es geht. Einen scheiß hast du gewusst, wahrscheinlich wusstest du noch weniger als die Typen über die du dich jetzt so aufregst.

      Von 100 Leuten die in ein Seminar gehen oder versuchen sich auf irgendeine Art selbständig zu machen, schaffen es nur 30 Leute ins tun zukommen und nur 10 Leute davon schaffen es dauerhaft ihr Leben zu verändern.
      Warum die Quote so schlecht ist?
      Ganz einfach es liegt weder an den Techniken, den Trainern oder den Produkten
      die angewandt werden, sondern einzig allein an dem Menschen selbst. Das Niedere Wesen wünscht sich etwas, was mit den Wünschen des Höheren Wesen nicht im Einklang steht und deshalb führt jede Aktion immer wieder auf den alten Weg zurück.

      Wenn ich mir Überlege das du an ca.10.000 Menschen herum gespielt hast, in dem Wissen das nur 1000 Menschen dadurch Erfolgreich werden. Was ist mit den anderen 9000 Menschen die du wissentlich ….
      Aber was sollst, die sind ja alle selbst schuld. Was glauben sie auch jeden Scheiß der ihnen erzählt wird und hättest du sie nicht übervorteilt, hätte sich ein anderer ihrer Wünsche angenommen.
      Tolle Ausrede, oder?

      Was mich persönlich an deinem Video so angesprungen hat? Gute Frage.
      Deine Scheinheiligkeit!
      Du lebst von der Dummheit der Menschen und ganz besonders von der der Deutschen.
      Sie haben dich zu Millionär gemacht und jetzt regst du dich über die Dummheit der Menschen auf. Wenn die Menschen nicht so dumm wären würden Typen wie du noch Taxi fahren. Also sei dankbar das sie so dumm sind und setz dich nicht so häufig der prallen Mittagssonne in Australien aus, den die Sonne scheint dir nicht so gut zu bekommen.
      Ich wünsche dir das du deinen Frieden findest.
      Jörg

    • Hallo! Habe erst etwas verspätet diesen Beitrag von Eugen Simon gesehen und kann seine Wut sehr verstehen. Es geht doch fast immer nur um die” schnelle Kohle” und nicht um den Menschen an sich. War selber schon beim Seminar bei Eugen Simon und er hat meine volle Hochachtung. Tja, mit seiner “Verarsche” in Deutschland hat er voll recht und ich hoffe, dass ich auch bald diesem Land den Rücken zeigen kann. Arbeite selber im Network Marketing und oberste Priorität dabei ist die Arbeit von Mensch zu Mensch und nicht unpersönlich übers Internet. Also schaut Euch in die Augen wenn es um die Zukunft geht!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>